Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Eisengießerei bietet Katzen eine neue Heimat

Tierhotel Eisengießerei bietet Katzen eine neue Heimat

Ein ehemaliger Tarnbunker auf dem Gelände der Firma Fritz Winter hat wieder einen Sinn bekommen: Sie dient als Katzenhotel für mehr als 20 wild lebende Tiere.

Voriger Artikel
Wohratal setzt auf die Stadtwerke
Nächster Artikel
Auszeichnung für Comenius-Projekt

Zimmer frei – das Katzenhotel der Firma Winter.

Quelle: Lerchbacher 

Stadtallendorf. Jürgen Gemmerich meldet sich über das Autotelefon bei der Pforte der Firma Fritz Winter. „Ich will mit drei Gästen zum Katzenhotel“, sagt er, erntet von seinem Gesprächspartner ein freudiges Lachen, und die Schranke öffnet sich.

Nach einigen Metern hält er an einem alten Tarnbunker an, zeigt auf eine Futterstelle und präsentiert das Katzenhotel der Firma Winter. Mehrere mit Stroh ausgelegte und sorgfältig isolierte Holzkisten stehen unter einem Vordach. Pfotenabdrücke im Schnee deuten darauf hin, dass eben noch einige Bewohner vor Ort waren, sich nun aber aus dem Staub beziehungsweise dem Schnee gemacht haben.

Vor einigen Monaten wendeten sich Stadtallendorfer an den Tierschutzverein, da sie auf dem Gelände der Eisengießerei wild lebende Katzen entdeckt hatten und sich Sorgen um die Tiere machten. Das Management nahm sich der Thematik an. „Ein paar Mitarbeiter hatten zu den Katzen fasst schon ein Verhältnis wie zu Haustieren“, sagt Gemmerich.

von Florian Lerchbacher

Mehr zu diesem Thema lesen Sie Donnerstag ab 22 Uhr auf dem iPad und Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr