Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Einsatzleitung liegt in Stadtallendorf

Bundeswehr Einsatzleitung liegt in Stadtallendorf

Bis Ende nächster Woche wird die Herrenwaldkaserne in Stadtallendorf Standort für die Führung der Division Spezielle Operationen, zu der rund 10.000 Soldaten gehören.

Voriger Artikel
Was lange währt, wird endlich gut
Nächster Artikel
Bessere Zahlen, keine Entwarnung

Zur Division Spezielle Operationen gehört das in Stadtallendorf bereits stationierte Luftlandefernmeldebataillon.

Quelle: OP

Stadtallendorf. Bis zu 1.500 Soldaten werden künftig am Bundeswehr-Standort Stadtallendorf stationiert sein, der größte Teil von ihnen untersteht der Division Spezielle Operationen (DSO). Die Führung von verschiedenen Auslandseinsätzen erfolgt damit in Zukunft auch von Stadtallendorf aus.

Seit Montag ist der stellvertretende Divisionskommandeur Volker Bescht in Stadtallendorf. Eine der Aufgaben der Divisionsverbände ist die Evakuierung von deutschen Staatsbürgern aus Krisengebieten im Ausland. Brigadegeneral Bescht berichtete gestern von Überlegungen der Division, Einheiten für solche Evakuierungen vor dem Einsatz künftig in Stadtallendorf zusammenzuführen. Daher sieht die Division auch Platzbedarf in der zweiten Stadtallendorfer Kaserne, die eigentlich aufgegeben werden soll.

Einer Aussetzung der Wehrpflicht steht der Brigadegeneral aus Sicht der DSO positiv gegenüber. Es sei innerhalb von sechs Monaten Wehrdienst nicht möglich, einen Soldaten zu formen. Etwa 80 Prozent der Soldaten der DSO sind Zeit- und Berufssoldaten. Die übrigen 20 Prozent leisten freiwillig einen längeren Wehrdienst.

von Michael Rinde

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr