Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Ein schneller Überblick über gute Angebote für Familien
Landkreis Ostkreis Ein schneller Überblick über gute Angebote für Familien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 28.12.2012
Stadtallendorf

„Die Broschüre ist für Menschen gedacht, die daran denken zu bauen oder ihren Lebensmittelpunkt nach Stadtallendorf verlegen wollen“, erläutert Bürgermeister Christian Somogyi, während der Vorstellung im Rathaus. Die 28-seitige farbige Broschüre wurde durch Anzeigen finanziert und ist mit einer Auflage von 1500 Exemplaren ein kompakter Wegweiser mit vielen wichtigen Informationen rund um Stadtallendorf. In Kürze fasst die Broschüre die geschichtliche Städteentwicklung zusammen. Weiter enthält das Heft interessante Standortinformationen und gibt einen Überblick über Verkehrsanbindungen, Städtepartnerschaften, Wirtschaft, Jugendeinrichtungen, Seniorenangebote, Bäder, medizinische Versorgung, Einzelhandel, Kinderspielplätze, Sportmöglichkeiten, Schulen, Wohnraumversorgung und soziale Sicherungssysteme.

Zudem sind in der Broschüre wichtige Adressen und Telefonnummern der Stadtverwaltung über Schulen, Kindergärten und Horte bis hin zur Abfallbeseitigung und Wasserversorgung/Abwasserbeseitigung zu finden. „Gerade bei Einrichtungen für junge Familien sind wir gut aufgestellt, damit kann man ruhig Werbung machen“, ergänzt der Bürgermeister. Auf einen Blick sind am Ende der Broschüre die Lagepläne der Baugebiete in der Kernstadt und in den Ortsteilen Wolferode, Hatzbach, Schweinsberg und Niederklein ersichtlich.

„Falls neue Baugebiete erschlossen werden, wird die Broschüre durch Einlegeblätter aktualisiert“, betont Peter Schunk von der Stadtverwaltung. „Die Broschüre ist auch für Gewebetreibende interessant, denn sie bietet einen Überblick über die Möglichkeit einer Ansiedlung im Gewerbegebiet Nord-Ost“, ergänzt Somogyi.

von Karin Waldhüter

Vertreter des Männergesangvereins, der Katholischen Frauengemeinschaft und des Pfarrgemeinderats überreichten eine gemeinsame Spende in Höhe von 1 500 Euro an die "Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg".

28.12.2012

Ein freundliches Wort, ein netter Neujahrsgruß und nahezu immer eine persönliche Anrede: Thomas Groll machte Wahlkampf in Speckswinkel und verband dies mit seinen Pflichten als Bürgermeister.

04.01.2013

Dass am Ende des adventlichen Konzertes fast zwei Stunden vergangen waren, hatte ob der vielfältigen Beiträge wohl kaum einer der 400 Besucher realisiert.

28.12.2012
Anzeige