Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis „Ein kleiner Diamant im Ostkreis“
Landkreis Ostkreis „Ein kleiner Diamant im Ostkreis“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 02.05.2017
Reiner Bremer (von links), Bürgermeister Christian Somogyi, Michael Feldpausch und Christoph Grimmel präsentierten gestern die Plakate für die 25. Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage. Foto: Matthias Mayer
Stadtallendorf

Michael Feldpausch vom Kulturkreis Stadtallendorf erinnerte gestern bei der Vorstellung des Programms an die Anfänge der Veranstaltungsreihe, als ein sechsseitiges Faltblatt für das Programm reichte, das von sechs Unterstützern gestaltet wurde. Und der Kulturkreis habe damals deutlich mehr Lücken im Programm füllen müssen, als heute. Heute stünden 18 Unterstützer hinter den Kunst- und Kulturtagen, deren aktuelles Programmheft 16 Seiten habe, zeigte sich Feldpausch ob zahlreicher Anfragen von Anbietern mit der Entwicklung hochzufrieden. Inzwischen sei das Festival „ein kleiner Diamant im Ostkreis“.

Bürgermeister Christian Somogyi bezeichnete die 32 Veranstaltungen als große Herausforderung, die ohne die Vereine und ehrenamtlichen Helfer nicht machbar gewesen sei. Ihm sei wichtig, dass das Stadtallendorfer Festival inhaltlich breit aufgestellt sei. Dazu trügen auch zwei Premieren bei. Das Kinder-Europafest sende ein pro-europäisches Signal aus der Stadt mit ihren mehr als 70 Nationalitäten aus. Und der Countryabend in Schweinsberg sei ein neues Angebot für ein Klientel, das bislang nicht bedient wurde.

„Wir wollen auch junge Menschen erreichen. Deshalb ist es wichtig, dass die Kunst- und Kulturtage inhaltlich breit aufgestellt sind, sagte Reiner Bremer von der Stadtverwaltung. „Wir wollen auch die Massen ansprechen“, erklärte sein Kollege Christoph Grimmel und verwies darauf, dass sich die Schüler von der Georg-Büchner-Schule die Filme für den Kinotag selbst aussuchten. Mit TV-Star Michl Müller werde die Kabarett-Lücke des Vorjahres geschlossen.

Für die Augen, für die Ohren, für die Bildung

Das Festival ist in der Tat breit aufgestellt. Musikalisch sind Klassik, Rock, Jazz, Kirchenmusik, Country, Pop, Kunstlieder und Volkslieder vertreten. Für Kinder gibt es das Europafest und zwei Theaterproduktionen. Der Kulturkreis Stadtallendorf präsentiert die bildende Kunst seiner Mitglieder. Die Literatur ist mit zwei Lesungen von Thomas Stange vertreten. Ein Ton-Modellierkurs lädt zum Mitmachen ein. Die Veranstaltungen im DIZ und zwei Exkursionen werden dem Bildungsauftrag der Veranstaltungsreihe gerecht.

Vier Veranstaltungen versprechen, zu Publikumsmagneten zu werden. Die Eröffnung am Donnerstag, 4. Mai, um 19 Uhr mit einem Theaterstück, das die menschliche Seite von Kriegseinsätzen beleuchtet. Am Samstag, 6. Mai, soll Comedian Michl Müller ab 20 Uhr den großen Saal in der Stadthalle füllen. Am Sonntag, 7. Mai, gestaltet das Orchester Collegium musicum Stadtallendorf ab 19.30 Uhr an gleicher Stelle das Auftaktkonzert - und wird seine außergewöhnlichen Fähigkeiten zeigen. Ein volles Haus verspricht auch die „Australian Bee Gees Show“ am 27. Mai ab 20 Uhr.

von Matthias Mayer

Letztendlich gab es drei Einsprüche gegen das Endergebnis der Amöneburger Bürgermeisterwahl: Einer kam von Kandidat Rainer Wiegand, zwei von Ex-Ortsvorsteher Herbert Fischer.

02.05.2017

"Wir wollen nicht nur über Umweltschutz reden, wir wollen vielmehr lokale Umweltbildung vermitteln", sagt Bürgermeister Thomas Groll über die Aktionswoche, die am Montag, 8. Mai, beginnt.

02.05.2017
Ostkreis Blumen- und Pflanzenmarkt - Nachlieferungen müssen her

Reges Treiben herrschte beim Blumen- und Pflanzenmarkt rund um die Grillhütte. Ob Gemüse, Stauden oder Blühpflanzen - für jeden Besucher fand sich etwas Neues für Garten, Balkon, Fensterbank oder den Friedhof.

01.05.2017