Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Ein Kalender als Dank für die Abwechslung
Landkreis Ostkreis Ein Kalender als Dank für die Abwechslung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 08.12.2011
Die Mitglieder des Heimrats, Christa Rauch (von links), Marie Gröninger, Hartmut Dieffenbach und Vorsitzender Wilhelm Reuter überreichten den Kalender an die Kinder. Quelle: Karin Waldhüter

Rauschenberg. Wenn die Kinder zum Backen oder Singen ins Seniorenzentrum kommen, dann ist das für Bewohnerin Christa Rauch immer ein ganz besonderer Tag, auf den sie sich besonders freut. „Wir gehen dann schon immer frühzeitig in den Raum“ berichtet die 69-Jährige.

Der kindliche Alltag bringe fröhliche Abwechslung in das alltägliche Leben der Bewohner. „Gerade die Lustigkeit und Natürlichkeit der Kinder bedeutet für uns eine Abwechslung und macht aus dem Tag einen ganz besonderen“, sagt die Großmutter von drei Enkeln. Das gemeinsame Singen, Backen und Basteln wecke aber auch Erinnerungen an die eigene Kindheit. „Früher habe ich auch manchmal gebastelt, doch mehr noch habe ich gehäkelt und gestrickt“,  erinnert sich Rauch.

Als Dankeschön für die Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte Mäuseburg fertigten die Bewohner des Seniorenzentrums für die Kindergartenkinder einen Adventskalender, den vier Mitglieder des Heimrats nun stellvertretend für alle Senioren an die Vorschulkinder überreichten.

Die Bewohner hatten 24 Milchtüten zurechtgeschnitten, weihnachtlich verziert und  mit Süßigkeiten und Malutensilien befüllt. Erst eine Woche zuvor hatten die Kinder die Senioren besucht und mit ihnen Plätzchen gebacken. Die Arbeit mit den Kindern aktiviere die Bewohner, betont Ergotherapeutin Mareile Lauer, anschließend seien die Besuche noch lange Thema.

von Karin Waldhüter

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.