Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Ein Hauch von Bayern wehte durch Momberg

Seniorenfasching Ein Hauch von Bayern wehte durch Momberg

Am Sonntagnachmittag bewiesen die älteren Narren aus allen Neustädter Stadtteilen, dass ein weißer Haarschopf kein Grund ist, sich nicht dem närrischen Frohsinn hinzugeben.

Voriger Artikel
Mit ungewollten Pirouetten geht‘s los
Nächster Artikel
Stephan Klenner übernimmt Vorsitz

Im Bürgerhaus drängten sich die Narren dicht an dicht.

Quelle: Kai Erdel

Momberg. Dicht and dicht saßen die Jecken der älteren Generation im Momberger Bürgerhaus und feierten den Neustädter Seniorenfasching. Ein Alpenbild zierte die Bühne, ein Schild des Freistaates Bayern machte deutlich, um welchen Teil des Gebirges es sich handeln sollte. Eine Holzbank stand am Rande der Bühne neben einem Berghüttenmodell, das tannenumrahmt nebst Milchkanne und Schaf ein idyllisches Bild abgab.

Auf dieser Bank nahmen die Moderatorinnen, Maria Schmitt und Sonja Stark, während der Pausen Platz, um das närrische Treiben zu beobachten. Dabei fügten sich beide in ihren fesch‘n Dirndln perfekt in das Bühnenbild ein. Stark wirkte noch bei zahlreichen Aufführungen mit, welche das Komitee, weiter bestehend aus Ursula Lecher, Klaudia Geisel, Helga Ramb, Giesela Wüst, Rita Wermann, Gabriele Mösch, Gabi Sack, Iris Ebel, Gabi Fischer, Dagmar Trieschmann und Susanne Wilhelm, aufführte.

Bei unzähligen Sketchen zeigten die Frauen ihr komödiantisches Talent und erfreuten die Narrenschar mit unzähligen Witzen. Auch tänzerisch hatten die Frauen des Komitees einiges zu bieten. Unterstützung auf diesem Gebiet erhielten sie von der Kleinen Garde und der Großen Garde. Die Tänze der Diamond Girls und Dannys Funken wurden ebenfalls mit viel Applaus bedacht und brachten so manches Seniorenauge zum glänzen.

Wüst und Sack feierten zudem gelungene Soloauftritte in der Bütt, von wo aus beide das Narrenvolk mit zahlreichen treffsicheren Pointen bombardierten und hiermit zum Gelingen eines abwechslungsreichen Nachmittags beitrugen.

von Kai Erdel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr