Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Ein Happy Birthday für die Sportler

TSV Schwabendorf feierte Ein Happy Birthday für die Sportler

Während der Feierstunde zum 85-jährigen Bestehen des Turn- und Sportvereins Schwabendorf wurden am Samstagabend zahlreiche Mitglieder für ihr verdienstvolles Engagement geehrt.

Voriger Artikel
Hunderte Kinder bekommen Medaillen
Nächster Artikel
Zum Jubiläum gibt‘s eigenen Marsch

Vertreter des TSV Schwabendorf, des hessischen Fußballverbandes und des Landessportbundes präsentierten sich mit den geehrten Vereinsmitgliedern. Foto: Karin Waldhüter

Schwabendorf. Kaum war das Blitzlichtgewitter um den prominenten Stargast der Veranstaltung, die Welt- und Europameisterin Steffi Jones verebbt, schloss sich nach einer kurzen Pause nahtlos der Festkommers der vorausgehenden Vorstellung der Initiative „Integration Mädchenfußball“ am Abend an. Während am Nachmittag bereits die Geschichte des Vereins präsentiert wurde, standen am Abend die Ehrungen verdienter Mitglieder im Mittelpunkt. Rauschenbergs Bürgermeister Manfred Barth würdigte den Einsatz der Geehrten. „Nur so können Vereine funktionieren, wenn sich Menschen bereit erklären, gemeinsam etwas für andere zu tun“, sagte er. Er betonte, dass mehr als fünfzig Prozent der Vereinsmitglieder unter 40 Jahre alt sind. „Das ist eine super Basis für die Zukunft“, sagte Barth.

Als vorbildliches Vorzeigeprojekt bezeichnete Barth die Initiative „Integration Mädchenfußball“ des TSV Schwabendorf. Er regte an, die Integration im Sport mit anderen Projekten zu verknüpfen, um so die Nachhaltigkeit zu verbessern. Die Stadt, die Gremien und die politisch Verantwortlichen wollten auch weiterhin die Vereine unterstützen. „Was wir tun können ist nicht immer Geld geben, wir müssen sehen, wie wir Phantasien entwickeln und Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Stadt und Vereinen finden“, sagte Barth.

Im Namen des Ortsbeirats wünschte Ortsvorsteher Günter Aillaud dem Verein, weiterhin so aktiv zu bleiben. Mit musikalischen Beiträgen gratulierte der Gemischte Chor Schwabendorf unter der Leitung von Günther Retzlik. Für einen besonders schönen Moment sorgte der Posaunenchor Schwabendorf unter der Leitung von Uwe Henkel. In das vom Posaunenchor angestimmte „Happy Birthday“ fielen alle Besucher ein und gratulierten dem Verein mit einem Lied.

Im Verlauf der Veranstaltung ehrte der Ehrenvorsitzende und Geschäftsführer des TSV Schwabendorf Gerd Siebert gemeinsam mit Gustav Maier und Sonja Hitschler vom Präsidium verdiente langjährige Mitglieder. Die Ehrungen für den Hessischen Fußballverband übernahm Werner Schmidt. Claus Schäfer, Vorstandsmitglied des neu gegründeten Sportkreises Marburg-Biedenkopf, übernahm die Ehrungen für den Landessportbund und den Turngau Oberlahn-Eder.

von Karin Waldhüter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr