Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Backhausfest mit zahlreichen Neuerungen

Erfurtshausen Ein Backhausfest mit zahlreichen Neuerungen

Ganz im Zeichen der jungen Musiker stand das Backhausfest auf „Auretsche Hoop“, das der Musikverein zur Förderung des Nachwuchses seit vielen Jahren organisiert.

Voriger Artikel
Gedenkstein krönt die erneuerte Dorfspitze
Nächster Artikel
Mehr als 500 Zuschauer verfolgen OP-Wahlforum

Die jüngsten Musikvereinsmitglieder Emily (von rechts), Dana, Kiara, Theresa und Max trugen während des Backhausfestes das Pitsch-Patsch-Pinguin-Lied vor.

Quelle: Karin Waldhüter

Erfurtshausen. Keybordklänge empfangen die Besucher auf Auretsche Hoop. Der verlockende Duft von frisch gebackenen Zwetschgenkuchen liegt in der Luft – das Backhausfest hat sich in Erfurtshausen etabliert und ist zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden.

Zum 19. Mal organisierte der Musikverein Erfurtshausen das Fest, zu dem Vorsitzender Werner Linne rund 200 Besucher erwartete. Schon am Nachmittag war das Festzelt gut besucht. Der 14-jährige Patrick Diehl sorgte am Keyboard für eine musikalische Begrüßung der Gäste.

Danach präsentierten die sieben- bis achtjährigen Grundschüler ihr Können an der Blockflöte. Anschließend traten die U 21-Nachwuchsgruppen in wechselnder Besetzung auf.

Insgesamt 25 Jugendliche bildet der Verein zurzeit aus. „So üben die Jugendlichen schon in jungen Jahren das Zusammenspiel in einem Orchester“, betonte Klara Kaiser, die U 21-Leiterin. Abends sorgte das Blasorchester des Spielmanns- und Fanfarenzugs Homberg/Ohm für Stimmung im Zelt.

von Karin Waldhüter

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr