Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Eigene Schürze weckt Erinnerungen

Generationsübergreifendes Backen Eigene Schürze weckt Erinnerungen

„Ich schaue nur zu. Ich habe in meinem Leben genug gebacken“, sagt Dora Vorberg (92) und beobachtet ihre Freundin Gertrud Kaiser (91), die mit drei Kindern Plätzchen aussticht.

Voriger Artikel
Rauschenberg muss Bürgern in die Tasche greifen: Höhere Gebühren und Steuern
Nächster Artikel
Bürgermeisterwahl: Emmerich tritt für CDU in Rauschenberg an

Während Paula Segendorf (links) und Alexandra Kloster (rechts) noch über die Plätzchenform beraten, hat sich Gertrud Kaiser bereits entschieden.

Quelle: Lerchbacher

Stadtallendorf . „Was hast ‘n Du eigentlich am Auge?“, fragt Noah Ittermann (4) den 67 Jahre alten Jürgen Winkel, der den jungen durch seine dicke Brille anlächelt und ihm ganz offen erklärt, dass sich seine Netzhaut abgelöst habe und er nur noch schlecht sehe.

Aus diesem Grund könne er sich auch nicht aktiv beteiligen an der gemeinsamen Backaktion von Familienschule Adebar und dem Altenpflegeheim St. Bonifatius. Dabei zu sein lässt sich der Senior aber nicht nehmen: „Ist doch schön, wenn die Kinder Leben ins Haus bringen. Man muss ja nicht immer allein im Zimmer hocken und Schallplatten hören.“

Ähnlich sieht das Dora Vorberg, die einst mit Begeisterung Ton modellierte – doch inzwischen wollen ihre Hände nicht mehr so, wie sie es gerne hätte. „Biografieorientiertes Arbeiten nach Böhm“ lautet das Motto des Altenpflegeheims St. Bonifatius. Das heißt, die Mitarbeiter sind bestrebt, die meist unter Demenz leidenden Bewohner an die prägende Zeit ihrer Jugend zu erinnern – und eben an diesem Punkt setzt das gemeinsame Backen von Senioren und Kindern an.

von Florian Lerchbacher

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr