Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Dreijähriger weist den Weg

Stadtallendorf Dreijähriger weist den Weg

Weil sich ihr dreijähriger Junge im wahrsten Sinne des Wortes als lebendiges Navigationssystem erwies, konnten die Eltern ihrenvermissten Sprössling am vergangenen Samstag nach nur kurzer Zeit wieder in die Arme schließen.

Voriger Artikel
Bischof spendet Firmungs-Sakrament
Nächster Artikel
Ein blauer Punkt weist den Weg

Bei der Fahrt im Polizeiauto bewies der Dreijährige erstaunliche Ortskenntnis.

Stadtallendorf. Gegen 7 Uhr hatte ein Stadtallendorfer das nackte Kleinkind in der Niederrheinischen Straße entdeckt. Der Kleine hatte einen unbeobachteten Moment dafür genutzt, ins Freie zu gelangen.

Die Frage der Polizei, wo er denn wohne, beantwortete der Kleine mit einem Fingerzeig in die grobe Richtung. Ab jetzt war es für die Beamten leicht, den Weg zu finden: Immer wenn siei in die falsche Richtung fuhren, schrie der Junge. War die Richtung hingegen korrekt, dann blieb er ruhig. Mit diesem "Fehler-Alarm" war das Wohnhaus des Ausreißers schnell gefunden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr