Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Drei teilen sich fast eine Million Euro
Landkreis Ostkreis Drei teilen sich fast eine Million Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 18.02.2010
Im Bürgerhaus in Kirchhain nahmen die Bürgermeister Manfred Barth (Rauschenberg, von links), Manfred Vollmer (Stadtallendorf) und Jochen Kirchner (Kirchhain) den Bewilligungsbescheid entgegen. Quelle: Klaus Böttcher

Kirchhain. Seit 2005 beteiligen sich die drei Städte des Ostkreises gemeinsam als „Allianz KiRaS“ (Kirchhain, Rauschenberg, Stadtallendorf) an dem Förderprogramm des Landes. Durch die geflossenen Fördergelder wurden in den Städten einige Projekte angeschoben.

Die bewilligten Mittel seien stetig gestiegen, sagte Kirchhains Bürgermeister Jochen Kirchner. Waren es im Jahre 2005 „nur“ 174.000 Euro, so wurden 2008 schon 733 000 Euro bewilligt. Der jetzige Bescheid weist einen Förderbetrag von 800.000 Euro aus. Bei den beantragten 1,2 Millionen Euro sei das ein sehr schönes Ergebnis, betonte Kirchner.

In Kirchhain dreht sich alles um die Umgestaltung des Bahnhofs. 1,1 Millionen Euro soll der Kauf des Bahnhofsumfeldes kosten. Eine Förderung gibt es erst, wenn ein Gesamtkonzept vorliegt. Jetzt gab es Geld für die Erstellung eines Konzepts für das Bahnhofsumfeld.

In Stadtallendorf wurde eine Konzeptstudie für das Hallenbad gefördert. „Beim Hallenbad ist eine hohe energetische Sanierung erforderlich“, betonte Bürgermeister Manfred Vollmer. Darüber hinaus will die Stadt das Postgelände gegenüber des Stadtallendorfer Rathauses für 1,1 Millionen Euro kaufen. Das sei im Grundsatz bewilligt, aber es müssten noch Nachbesserungen eingereicht werden, sagte Vollmer. Auf dem Gelände ist der Bau von betreuten Wohnungseinrichtungen denkbar.

Für Rauschenberg ist eine Konzeptstudie für die Nahwärmeversorgung von Ernsthausen und der Kernstadt gefördert worden. Ein Fachbüro soll jetzt prüfen, ob die Nahwärmeversorgung von der Biogasanlage Fiddemühle überhaupt möglich ist.

von Klaus Böttcher

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten OP.

Mit Mitteln des Konjunkturprogramms II hat die Stadt Neustadt Teile des Feuerwehrhauses saniert. Um das Gebäude auf den neuesten Stand zu bringen, sind aber noch weitere Arbeiten nötig.

17.02.2010

Das Veranstaltungsprogramm für den 50. Hessentag in Stadtallendorf steht weitgehend.

16.02.2010

Neustadts Narren überwanden am Montagmorgen die Verteidigungslinie der Bürgerwehr und übernahmen, trotz einiger Anlaufschwierigkeiten, die Herrschaft über das Historische Rathaus.

15.02.2010