Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Drei Verletzte bei schwerem Unfall

Stadtallendorf Drei Verletzte bei schwerem Unfall

Zwei Schwerverletzte und einen Leichtverletzten forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen 22.45 Uhr in der Nähe der Hessentagsarena in Stadtallendorf.

Voriger Artikel
Stadtallendorf steht bereit
Nächster Artikel
Jäger in der Welt der bunten Bilder

Der Wagen eines 42-jährigen Stadtallendorfers wurde bei dem Unfall am Donnerstagabend durch die Wucht des Aufpralls auseinandergerissen.

Quelle: Uwe Brock

Stadtallendorf . Ein Ford Focus und ein BMW stießen aus noch ungeklärter Ursache am Ortsausgang Stadtallendorf in Richtung Neustadt auf der B 454 zusammen. Der Ford Focus war mit zwei Presonen besetzt und fuhr in Richtung Neustadt. Ein 42-jähriger Mann aus Stadtallendorf kam dem Wagen mit einem BMW entgegen und verlor aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto. Sein Wagen rutschte zunächst nach links von der Fahrbahn ab und rutschte anschließend mit der rechten Fahrzeugseite frontal in den Ford Focus.

Der Aufprall war nach Angaben der Polizei so heftig, dass der BMW in der Mitte auseinander gerissen wurde. Das Fahrzeugheck wurde dabei etwa 30 Meter weit in ein angrenzendes Feld geschleudert. Die Fahrzeugfront landete mit dem Fahrer im Straßengraben. Der Mann zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde ins Universitätsklinikum Marburg eingeliefert. Auch die 41-jährige Fahrerin des Ford Focus wurde schwer verletzt und musste ins Uniklinikum eingeliefert werden. Ihr 20-jähriger Beifahrer, der wie die Fahrerin aus Dautphetal stammt, wurde leicht verletzt.

Da zunächst unklar war, ob der BMW-Fahrer allein im Auto gesessen hatte, wurde das angrenzende Gelände mit Hundestaffeln des Technischen Hilfswerks und des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Marburg abgesucht. Es wurden aber keine weiteren Personen gefunden. Der Schaden an den beiden Autos wird von der Polizei auf 23.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße musste für dreieinhalb Stunden gesperrt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr