Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Drei Räuber greifen Juwelier an
Landkreis Ostkreis Drei Räuber greifen Juwelier an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 24.11.2011
Eine Auslage dieses Juweliergeschäfts in der Niederkleiner Straße räumten die unbekannten Männer komplett aus. Zum Zeitpunkt des Fotos hatten Angehörige in dem Geschäft bereits erste Aufräumarbeiten vorgenommen. Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Als die Männer das Ladengeschäft in der Niederkleiner Straße gestern betraten, war der Juwelier allein im Laden. Offenbar, so teilte es die Polizei mit, bemerkte der Mann die drei Täter nicht sofort. Sie griffen ihn an und verletzten ihn nach Aussage von Polizeisprecher Martin Ahlich leicht.

Wie der Sohn des Juweliers am Donnerstagabend im Gespräch mit dieser Zeitung mitteilte, wird der Verletzte wahrscheinlich zwei Tage im Krankenhaus bleiben müssen. Er erlitt einen Schock. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte sich die Polizei am Donnerstag noch nicht zu den Einzelheiten des Angriffs und zum genauen Vorgehen der Täter äußern.

Einer der Männer räumte während des Angriffs eine der Auslagen des Juweliers komplett aus. Im Laden hinterließen die Täter teilweise erhebliches Chaos. Auch die Auslage des Schaufensters wurde zumindest verwüstet.

Nach Angaben der Polizei flüchteten die Männer nach ihrer Tat zu Fuß aus dem Geschäft. „Wir haben eine intensive Fahndung nach ihnen eingeleitet, unter anderem mit zusätzlichen Streifen und Zivilbeamten in der gesamten Umgebung“, erläuterte Polizeisprecher Ahlich gegenüber dieser Zeitung. Es habe ein erhebliches Polizeiaufgebot gegeben.

Unter anderem kam es auch zu Personen- und Fahrzeugkontrollen im weiten Umkreis des Tatortes. Auch Grundstücke in der Nähe seien vorsorglich überprüft worden.  

Der Sohn des verletzten Juweliers hatte das Geschäft in der Niederkleiner Straße etwa 20 Minuten vor dem Überfall verlassen. Er war vor allem über das Vorgehen der drei Männer entsetzt und sorgte sich um die Gesundheit seines Vaters. „Ich hoffe, der Polizei gelingt es, die Täter zu fassen“, sagte er.

Jetzt setzt die Polizei auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Folgende Beschreibung der Täter veröffentlichte die Polizei gestern: Einer war zwischen 25 und 35 Jahre alt und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er trug eine blaue Jogginghose, eine schwarze Kapuzenjacke und eine Strickmütze. Ein etwa gleichaltriger Mittäter hatte eine schwarze Jogginghose, eine dunkle, eventuell graue Jacke an und eine schwarze Strickkappe auf.

Der dritte Täter trug auffallend helle Schuhe und hatte eine Schirmkappe auf. Er trug eine dunkle Kapuzenjacke und war nach Zeugenaussagen von etwas dickerer Statur. Seine nach ersten Aussagen blau/weiße Tasche, die einer IKEA-­Tasche ­ähnelte, war offensichtlich halb gefüllt.
Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 0 64 21 / 4 06 - 0.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.