Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Division kommt erst im Herbst

Stadtallendorf Division kommt erst im Herbst

Probleme mit dem Zeitplan: Die Soldaten aus Regensburg, die ursprünglich ab dem Frühjahr in Stadtallendorf stationiert werden sollten, können wohl doch erst im Herbst in die Kaserne einziehen.

Voriger Artikel
Unfallopfer wartet weiter auf Geld
Nächster Artikel
Sein Perfektionismus nervt manchmal

Dies ist eines der Gebäude, in das der Stab der Division Spezielle Operationen einziehen wird. Noch ist es eine komplette Baustelle.

Quelle: Michael Rinde

Stadtalllendorf. Die Insolvenz eines Bauunternehmens hat für den Umbau der Herrenwaldkaserne in Stadtallendorf Folgen. Die Arbeiten verzögern sich um mehrere Monate. Dadurch verschiebt sich auch der Umzug des Stabes der Division Spezielle Operationen (DSO) von Regensburg nach Stadtallendorf. Ursprünglich sollten die rund 350 Soldaten der Division im Laufe des zweiten Quartals mit ihrem Umzug beginnen. In ihren grundsanierten künftigen Stabsgebäuden sind zurzeit aber noch nicht einmal Fenster vorhanden. Jetzt rechnet die Division mit einem Umzug im Herbst diesen Jahres. Klarheit wird es aber erst nach einer Besprechung in der nächsten Woche geben.

Anfang der Woche hatte es bereits entsprechende Gerüchte gegeben. Gestern gab es eine Bestätigung für die Verzögerungen. Bürgermeister Manfred Vollmer wurde von der DSO in Regensburg informiert. Auch das Luftlandefernmeldebataillion, das in Stadtallendorf stationiert ist, bestätigte die Probleme mit dem Zeitplan. Der Bund investiert in die Herrenwaldkaserne rund 25 Millionen Euro. Seit anderthalb Jahren laufen die Bauarbeiten in der 50 Jahre alten Kaserne bereits.

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
50 Jahre Garnisonsstadt

Als Oberstleutnant Achim Fahl um kurz nach 22 Uhr Verteidigungsminister Franz Josef Jung das Ende des "Großen Zapfenstreiches" vermeldete, hatten die Besucher der Kaserne einen abwechslungsreichen Tag verbracht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr