Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Die entspanntere Form des Reitens

Reitsport Die entspanntere Form des Reitens

Alexandra Klee gewann bei einem Turnier für Westernreiter während der Weltreiterspiele in Aachen zwei Goldmedaillen.

Voriger Artikel
Eine Stadt feiert Jubiläum
Nächster Artikel
Alles andere als selbstverständlich

Die Kirchhainerin Alexandra Klee (Mitte) verabschiedete ihren Hengst Bevs Sujo mit zwei Siegen im Reitsport-Mekka Aachen aus dem großen Sport.

Quelle: privat

Kirchhain. Die Kirchhainerin setzte sich mit ihrem Pferd Bevs Sujo in der Disziplin Hunter Hack sowohl bei den Amateuren als auch in der offenen Kategorie durch. Die OP sprach mit der 26-Jährigen, die im klassischen Reitsport ausgebildet wurde, über ihren Sport.

OP: Was unterscheidet das Westernreiten vom klassischen Dressur- und Springreiten?
Alexandra Klee: Es ist die entspanntere Form des sportlichen Reitens – sowohl für mich als Reiterin als auch für das Pferd. Das Pferd geht losgelöster am Zügel, es gibt nicht den Druck und die Zwänge, die Pferd und Reiter in den klassischen Reitsportdisziplinen unterliegen. Zudem sind die Pferde nach meiner Wahrnehmung ruhiger und ausglichener. Das gilt auch für meinen Hengst.

OP: Welchen sportlichen Stellenwert haben für Sie Ihre Erfolge in Aachen und welche sportlichen Ziele streben Sie noch an?
Klee: Das Turnier in Aachen war für mein Pferd und mich ein schöner und erfolgreicher Abschluss. Nach 13 Jahren im Hochleistungssport geht Bevs Sujo in den Vorruhestand. Zuvor ist uns noch die Qualifikation für die World Show in den USA in der Disziplin Reining gelungen. Aber daran teilzunehmen ist für Reiter aus Europa wegen der extrem teuren Transportkosten für das Pferd sehr schwierig.
Was den großen Sport angeht, werde ich jetzt erst einmal eine Pause einlegen. Ich hoffe, dass Bevs Sujo im nächsten Jahr Vater wird und dass sich sein Nachwuchs zu einem guten Sportpferd ausbilden lässt.

von Matthias Mayer

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr