Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Die Schule soll bleiben
Landkreis Ostkreis Die Schule soll bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 04.05.2011
Der neue Betziesdorfer Ortsbeirat (von links): Dieter Tourte, Ulrich Ebert, Katja Korn, Karl Damm, Gunther Decker, Manfred Peter und Detlev Henkel. Es fehlt Michael Feußner. Quelle: Klaus Böttcher

Betziesdorf. Dem Gremium gehören weiterhin Gunther Decker, Dieter Tourte und Ulrich Ebert und die neugewählten Manfred Peter, Michael Feußner, Katja Korn und Detlev Henkel an. Dieter Tourte wurde zum Stellvertreter des Ortsvorstehers gewählt. Schriftführer bleibt der nicht dem Ortsbeirat angehörende Karl Damm. In den Friedhofsausschuss wählte der Ortsbeirat Decker und Ebert.

Als ein wichtiges Ziel nannte Decker den Erhalt des Kindergartens und der Schule im Dorf. Die Einschulung finde in diesem Jahr in Betziesdorf statt. Der Schulstandort sei jetzt für ein bis zwei Jahre gesichert. „Das ist wichtig, um junge Familien im Ort zu halten“, betonte er. Dem demografischen Wandel müsse man entgegenwirken, wozu Erhalt des Kindergartens und der Schule ebenso gehören würden wie ein Geschäft oder eine Gaststätte im Ort. „Wir müssen die Eigenleistung in Betziesdorf aktivieren, denn nur so können wir unser Dorf pflegen und mitgestalten“, nannte der Ortsvorsteher neben der Förderung des Vereinswesens ein weiteres wichtiges Ziel.

Die Pflege der Partnerschaft mit Plomelin, die in diesem Jahr 45 Jahre besteht, sieht Decker nicht zuletzt wegen der im August anstehenden Jubiläumsfeier weit oben auf der Agenda. Ein großes Anliegen des Ortsbeirats ist die Forcierung des Baugebiets Betziesdorf Süd, für das ein Bebauungsplan besteht. Wegen Problemen beim Grundstücksankauf fasste der Ortsbeirat schon bei der konstituierenden Sitzung einen Beschluss. Danach sollen die Erschließungsstraße geändert und ein Wendehammer gebaut werden.

von Klaus Böttcher