Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Die Schöpfungsgeschichte zum Anfassen
Landkreis Ostkreis Die Schöpfungsgeschichte zum Anfassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 13.03.2013
Gemeinsam mit den Erzieherinnen stellen die Kinder die Schöpfungsgeschichte nach und be(k)leben eine Erdkugel mit Tieren, Sternen und Blumen.Foto: Karin Waldhüter
Stadtallendorf

„Spitze, dass du da bist“, sangen die 75 Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten St. Michael. Sie eröffneten so unter Begleitung von Erzieherin Ina Fuhrmeister-King an der Gitarre einen Gottesdienst im Altenpflegeheim St. Bonifatius, mit dem die Bibelwoche des katholischen Kindergartens unter dem Thema „Mit der Schöpfung leben“ endete.

Elke Dippel hatte während einer Fortbildung des Caritasverbandes zum Thema „Erzieher in einer katholischen Kindergarteneinrichtung“ den Gottesdienst als Abschluss eines einwöchigen Projektes vorbereitet. „Wir sind heute hierher gekommen, um die Gemeinschaft zwischen Alt und Jung zu vertiefen, den bestehenden Kontakt zu verstärken und um zu zeigen, dass man auch außerhalb eines Gotteshauses einen Gottesdienst feiern kann“, erklärte sie. Unterstützt wurde sie während des Gottesdienstes von Gemeindereferentin Marlies Franke und den Erzieherinnen des Kindergartens.

Gemeinsam wurde gesungen, gebetet und die Schöpfungsgeschichte mit Hilfe unterschiedlichsten Materialien wie bunten Tüchern, Sternen, Vögeln, Bäumen und Fischen nachgestellt und nachvollziehbar gemacht. Zum Abschluss bevölkerten die Kindergartenkinder gemeinsam eine große Weltkugel und be(k)lebten sie mit Tieren, Sternen und Blumen. Ein deutsch-türkisches Schöpfungslied, wunderbar von den Vorschulkindern mit Instrumenten vorgetragen, bekam von den Gästen einen besonderen Applaus. „Die Begegnung von Jung und Alt ist uns wichtig. Sie sind immer willkommen“, unterstrich Heimleiterin Bärbel Schwertmann.

Die ganze Woche über hatten Eltern, Großeltern oder Interessierte die Möglichkeit, in den Kindergarten zu kommen und an den verschiedenen Aktionen teilzunehmen. „Davon haben einige Eltern Gebrauch gemacht“, freute sich Dippel.

Während der Bibelwoche pflanzte jedes Kind eine Bohne, um zu erfahren, wie etwas wächst und wie es gepflegt werden muss.

Im Turnraum turnten die Kinder unter dem Motto „Arche Noah“, während eines Stationslaufes lernten sie unter anderem einen Tanz der Elemente, machten eine Phantasiereise durch die Schöpfungsgeschichte oder bastelten Kerzenständer aus Ton.

von Karin Waldhüter

Seit Kurzem hängen die Plakate, die für eine Spinnenausstellung in Stadtallendorf werben, an Laternenmasten und an Zäunen. Doch nicht jeder kann mit dem verwendeten Bild einer Spinne gut umgehen.

15.03.2013

An manchen Stellen war die Stadtverordnetenversammlung am Montagabend im Dorfgemeinschaftshaus Albshausen kurios, an manchen Stellen richtungsweisend.

15.03.2013

Am vergangenen Freitag hielt der Kirchhainer Künstlerkreis (KKü) seine Hauptversammlung ab. Von den durch Egon Dürfeldt, den Vereinsvorsitzenden, geehrten Personen waren an diesem Abend nur Anneliese Wormsbächer, Reinhard Wagner und Uli Stähle anwesend. Silvia Busch nahm stellvertretend für ihre Tochter Stefanie die Auszeichnung in Empfang.

12.03.2013