Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Die Mäusegruppe zieht in ihr neues Zuhause

Evangelische Kindertagesstätte Liebigstraße Die Mäusegruppe zieht in ihr neues Zuhause

Am Samstag hatten Erzieherinnen noch eifrig die Räume geputzt, damit die „Mäusegruppe“ am Montag an ihrem neuen Standort und in ihren neuen Räumen starten konnte.

Voriger Artikel
Motorradfahrer lernen Hessen kennen
Nächster Artikel
Eigene Vision für Bad und Stadtmitte

Der zweijährige Elias spielt mit Erzieherin Jasmin Ganß in einem der neuen Räume.

Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Elias fühlt sich wohl auf dem „Chefsessel“, auf dem ansonsten eine der Erzieherinnen Platz nimmt.

Der Zweijährige ist eines der ersten Kinder, das in den neuen Räumen im Obergeschoss der evangelischen Kindertagesstätte (Kita) Liebigstraße spielt. Auf die Frage, ob es ihm dort gefällt, lacht er nur fröhlich. Vor dem Gruppenraum fährt unterdessen ein Kind auf dem Bobbycar durch den Flur.

Bisher befand sich diese Gruppe für Kinder unter drei Jahren im evangelischen Hort im Iglauer Weg. Organisatorisch gehörten die zehn Kinder und ihre Erzieherinnen aber bereits zur Liebigstraße.
Rund 140.000 Euro hat der Gebäudeumbau gekostet. 60.000 Euro Zuschuss kamen von der Stadt Stadtallendorf. Den Löwenanteil teilen sich der Kirchenkreis Kirchhain und die evangelische Landeskirche.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr