Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Die Karnevals-Welle schwappt in den Ostkreis

Karneval Die Karnevals-Welle schwappt in den Ostkreis

Ab Samstag fliegen wieder die schönen Beine der Garden hoch und die zynischen Kommentare der Büttenredner tief: Mit ersten Sitzungen geht die Kampagne im Ostkreis in die heiße Phase.

Voriger Artikel
Schutzschirmplan hat wieder Chancen
Nächster Artikel
Bisher stimmt der Zeitplan noch

Neustadts Majoretten und das Nachwuchs-Prinzenpaar sind gern gesehene Gäste bei Karnevalsveranstaltungen.

Quelle: Florian Lerchbacher

Ostkreis. Wieviel Zynismus müssen die Lokalpolitiker in den Büttenreden ertragen? Mit was für Tänzen werden die Garden ihren Zuschauern einen Augenschmaus bereiten? Wer mimt das Prinzenpärchen? Fragen über Fragen stellen sich vor Beginn der Karnevals-Kampagne im Ostkreis. Während die Stadtallendorfer schon eine beantwortet haben - das Ehepaar Natascha und Mario Huhn hält das Zepter während der närrischen Zeit in seinen Händen und ist heimliches Herrscherpaar über die junge Stadt im Grünen - sind die Neustädter fleißig am Rätseln: Wen zaubert der VfL Neustadt im 55. Jahr der Abteilung Karneval (ausführlicher Bericht über das närrische Jubiläum folgt) aus dem Hut?

Des Rätsels Lösung lässt nicht mehr lange auf sich warten, doch einige schlaflose Nächte müssen die eingefleischten Narren noch hinter sich bringen, dann geht‘s los. Doch bevor es so weit ist, gibt es noch zwei gute und zwei schlechte Nachrichten zu verkünden. Zunächst die schlechten: Die Prunksitzung des TSV Wohratal fällt in diesem Jahr aus (die OP berichtete - der Senioren- und Kinderfasching findet dennoch statt), das gleiche gilt für den Weiberfasching der Kolpingfamilie Kirchhain. Dafür hier noch die guten Nachrichten: Der Kuckucksfasching in Wolferode ist zurück, und die Feuerfunken des VfL Neustadt haben ihren Männermangel überwunden und werden mit spektakulären Auftritten den Zuschauern wieder den Atem rauben.

Zum Auftakt gibt es keine Prunksitzung sondern einen karnevalistischen Nachmittag, den der Arbeitskreis „3 mal 20 plus und minus“ der katholischen Pfarrgemeinde Neustadt am Donnerstag um 15 Uhr im Pfarrheim veranstaltet. Der Anfang ist dann gemacht und die Kampagne kann beginnen. Für alle Karnevals-Groundhopper die närrischen Termine im Überblick (sofern sie uns mitgeteilt wurden oder in den Kalendern der Kommunen zu finden waren.

Die Termine

17. Januar

  • 15 Uhr, Pfarrheim Neustadt: Karnevalsnachmittag des Arbeitskreises „3 mal 20 plus und minus“, Anmeldung unter Telefon 06692/6375.

19. Januar

  • 19.33 Uhr, „Zur Alten Post“, Frauenfasching der kfd Emsdorf unter dem Motto „Stars und Sternchen“.

24. Januar

  • 19.30 Uhr, Pfarr- und Jugendheim Stadtallendorf: Karneval der Frauengemeinschaft St. Katharina.

25. Januar

  • 19.30 Uhr, Pfarr- und Jugendheim Stadtallendorf: Karneval der Frauengemeinschaft St. Katharina.

26. Januar

  • 19.33 Uhr, Haus des Karnevals: Prunksitzung des VfL Neustadt (bereits ausverkauft).
  • 20.11 Uhr, Saal Mergel: Fasching mit den Faschingsfreunden Speckswinkel.
  • 19.11 Uhr, Stadthalle Stadtallendorf: Prunksitzung des FCKK.
  • 19.33 Uhr, Sandhasenbau Niederklein: 52. Sitzung des Niederkleiner Kolping Carneval mit Sitzungspräsident Frank Richter.

27. Januar

  • 14.11 Uhr: Dorfgemeinschaftshaus Momberg: „Karneval für Jung und Alt“ des „Treffpunkt B“.
  • 14.11 Uhr, Stadthalle Stadtallendorf: Kinderfasching des FCKK.

30. Januar

  • 20.11 Uhr, Haus des Karnevals: Karneval der Frauengemeinschaft St. Maria Neustadt.

1. Februar

  • 20.11 Uhr, Gemeinschaftshaus Himmelsberg: Erwachsenenfasching mit der Feuerwehr.
  • 20.11 Uhr, Schützenhaus Rüdigheim: Frauenfasching der Landfrauen mit dem Ohmtalboy.

2. Februar

  • 10.30 bis 12 Uhr: Faschings-Frühstückstreff mit der Arbeiterwohlfahrt Stadtallendorf.
  • 19.33 Uhr, Haus des Karnevals: 65. Karnevalsveranstaltung der Kolpingfamilie Neustadt mit Elferratssitzung und Tanz mit den „Moskitos“.
  • 19.33 Uhr, Halle Mitte der Alfred-Wegener-Schule Kirchhain: Karneval mit der Kolpingfamilie und dem Sitzungspräsidententeam Wolfgang Heinl und Judith Holl. Karten gibt es ab Samstag, 10 Uhr, im Geschenkehaus Figge.
  • 19.33 Uhr, Bürgerhaus Schweinsberg: Fastnacht mit dem Sportverein (Einlass ab 18 Uhr).
  • 20.11 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Wolferode: Kuckucksfasching unter dem Motto: „Hurra! Wir sind wieder da!!!“
  • 20.11 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Langenstein: Karneval mit der Volkstanzgruppe und dem Männergesangverein.
  • 20.11 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Momberg: Karneval mit dem Tauziehclub.
  • 20.11 Uhr, Bürgerhaus Mardorf: 21. Sitzung des Sportvereins (Einlass ab 19 Uhr).

3. Februar

  • 11 Uhr, Kirche St. Michael: Karnevalsgottesdienst des FCKK Stadtallendorf.
  • 14.11 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Wolferode: Kinderfasching.
  • 14.30 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Langenstein: Kinderfasching.
  • 14.11 Uhr, Bürgerhaus Schweinsberg: Kinderfasching des Sportvereins (Einlass ab 13.30 Uhr).
  • 14.11 Uhr, Gemeinschaftshaus Himmelsberg: Kinderfasching der Feuerwehr Himmelsberg.
  • 14.31 Uhr, Bürgerhaus Mardorf: Kinderfasching des Sportvereins.

6. Februar

  • 14.11 Uhr, Mehrzweckhalle Roßdorf: Seniorenfasching mit dem RCC.
  • 14 bis 17 Uhr: „Kräppelessen“ im AWO-Club Stadtallendorf.

7. Februar

  • 12.12 Uhr: Rathauserstürmung Amöneburg durch die Roßdorfer Narren (die ob der Fluchtgedanken des „Herrn Richter aus Plettenberg“ nur noch sehr wenig Gegenwehr erwarten.
  • 20.11 Uhr, Haus des Karnevals, Weiberfastnacht des Frauenvereins Neustadt, Karten gibt es bei Carina vom Schloß, Telefon 06692/911442 (ab 18 Uhr).
  • 19.33 Uhr, Stadthalle Stadtallendorf, Weiberfasching der Frauengemeinschaft St. Michael. Karten gibt es im Friseursalon Prill.
  • Bonifatiushaus Amöneburg: Frauenfasching der Katholischen Frauengemeinschaft.

8. Februar

  • Bürgerhaus Erfurtshausen: Fasching.

9. Februar

  • 14 bis 18 Uhr, Bürgerhaus Wohratal: Senioren- und Kinderkarneval von der Gemeinde und den ehrenamtlichen Betreuern der vhs.
  • 20.11 Uhr, Mehrzweckhalle Roßdorf, Prunksitzung des RCC unter dem Motto „RCC na klar, nun schon 30 Jahr“.
  • 19.31 Uhr, „Zur Alten Post“ Emsdorf: Sitzung des EKC unter dem Motto „Tusch! Knall! Und Spagat, ganz Emsdorf dreht am Rad“. Karten gibt es am Donnerstag ab 19 Uhr im Sportheim.
  • 19.33 Uhr, Stadthalle Stadtallendorf, Büttenabend der Kolpingfamilie. Karten gibt es ab der kommenden Woche bei der Firma Ilk.
  • 19.33 Uhr, Mehrzweckhalle Anzefahr: Faschingssitzung „Manege frei - Vorhang auf im Zirkus Anzefahri“. Karten gibt es am Samstag, 26. Januar, zwischen 11 und 13 Uhr im Feuerwehrhaus.
  • 14.11 Uhr, Haus des Karnevals Neustadt: Karnevalistischer Seniorennachmittag des Magistrats und der karneval-treibenden Vereine.
  • 20.11 Uhr, Mehrzweckhalle Bracht: 10. Faschingsball des FV Bracht.

10. Februar

  • 13.30 Uhr: Faschingsumzug durch Anzefahr, 14 Uhr: Kinderfasching in der Mehrzweckhalle.
  • 14.31 Uhr, „Zur Alten Post“ Emsdorf: Kinderfasching des EKC.
  • 14 Uhr, Haus des Karnevals Neustadt: Kinderfasching des Jugendblasorchesters
  • 14.33 Uhr, Stadthalle Stadtallendorf: Kinderfasching der Kolpingfamilie.
  • 14.11 Uhr, Mehrzweckhalle Bracht: Kinderfasching des FVB und von Bracht aktiv.
  • Bürgerhaus Großseelheim: Kinderfasching der Trachten- und Volkstanzgruppe.
  • Bürgerhaus Erfurtshausen: Kinderfasching.
  • Bonifatiushaus Amöneburg: Kinderfasching der Kolpingfamilie Amöneburg.
  • Schützenhaus Rüdigheim: Kinderfasching des Kinder- und Jugendchores Rüdigheim.

11. Februar

  • 11. 11 Uhr: Erstürmungen des Historischen Rathauses Neustadt und des Rathauses Stadtallendorf. Die Uhrzeit für die Erstürmung des Rathauses Wohratal steht noch nicht fest.
  • 15.11 Uhr, Mehrzweckhalle Roßdorf: Kinderprunksitzung des RCC, danach Rosenmontagsparty.

12. Februar

  • 14.11 Uhr: Mehrzweckhalle Bracht: Seniorenfasching der vhs, der Stadt Rauschenberg und von Bracht aktiv.
  • Bonifatiushaus Amöneburg: Seniorenfasching der Kirchengemeinde Amöneburg.
  • 20.11 Uhr, Momberger Wirtshaus: Lumpenball des Gesangvereins „Concordia 1867“.

13. Februar

  • 18.30 Uhr, Vereinsheim des FC Hessen „Bistro Casablanca“: Heringsessen.

Mit der Berichterstattung vom Kinderkarneval halten wir es wie in den vergangenen Jahren: Am Ende der närrischen Zeit veröffentlichen wir eine Bilderseite. Diese Veranstaltungen besuchen wir nicht, freuen uns aber über Fotos vom Kinderkarneval, die Sie uns an folgende E-Mail-Adresse schicken können: stadtallendorf@op-marburg.de

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr