Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Ausrüstung macht den Unterschied

Wochenendlager Die Ausrüstung macht den Unterschied

Wenn am Wochenende die Ritter ihr Lager am Junker-Hansen-Turm aufschlagen, stecken auch einige Neustädter in den prunkvollen Rüstungen.

Voriger Artikel
Forstwirte von heute bauen Welt von damals
Nächster Artikel
Gemeinde gibt Förderung nicht kampflos auf

Die Ritter des Ostkreises mit Gefolge (von links) Andreas Mann, Michael Vogt, Fabian Koch. Martin Zachan, Oliver Huber, Melanie Coskun, Kevin Boseniuk, Bernd Happel und Sohn Lukas.

Quelle: Florian Lerchbacher

Neustadt . Dass es zwei Fußballmannschaften in einer kleinen Stadt gibt, die nichts voneinander wissen, ist undenkbar. Ganz anders sieht es allerdings bei den Rittern aus, von denen es in Neustadt zwei Gruppen gibt, die nichts voneinander wissen. Gut, dass die Stadt Neustadt wieder eine Agentur verpflichtet hat, die ein Ritterlager am Junker-Hansen-Turm aufschlägt. Denn zum einen soll die Veranstaltung diesmal – dank des neuen Betreibers – größer und besser als im Vorjahr werden, und zum anderen haben sich so auch zwei Gruppen getroffen, die das gleiche Hobby haben.

Die „Nuwestade in Hassia“ besteht aus zwei Mitgliedern. Die zweite Gruppe rekrutiert sich aus Hobby-Rittern aus dem ganzen Ostkreis, hat dafür aber noch keinen Namen. „Dörnbergs Recken“ soll die freie Ritterschaft in Anlehnung an Junker Hans heißen. In diesem Jahr will sie erstmals am Kirmesumzug mit einer Fußgruppe und zwei Reitern teilnehmen. Die Recken repräsentieren das 12. Jahrhundert. Die Nuwestade-Ritter hingegen haben sich dem 15.Jahrhundert gewidmet – und können daher auf ein weitaus größeres Spektrum an Ausrüstung und Waffen zurückgreifen.

Bei den Recken ist in Melanie Coskun auch eine Frau dabei, die ihre Rolle als die einer Walküre bezeichnet: Stock- und Schwertkampf und das Kochen begeistern sie. Und so hat die Rauschenbergerin ihr Hobby auch gleich zum Beruf gemacht und einen mittelalterlichen Partyservice eröffnet – den Bürgermeister Thomas Groll sogleich für das Neustadt-Treffen 2011 verpflichtete. Außerdem sorgte Coskun auch für Nachwuchs: Sie hat einen Kurs an der Mittelpunktschule Wohratal angeboten, der Kevin Boseniuk so faszinierte, dass er den Recken beitrat. „Ich freue mich auf mein erstes Lager“, blickte er auf das Wochenende (22. bis 24. Mai) voraus, an dem die Ritter von 11 bis 23 Uhr (montags bis 18.30 Uhr) am Junker-Hansen-Turm lagern.

von Florian Lerchbacher

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr