Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Der sonnige Sonntag rettet die Marktbilanz

Martinsmarkt Der sonnige Sonntag rettet die Marktbilanz

Mancher Marktteilnehmer musste am Samstagmorgen zum Auftakt seines Arbeitstages zunächst Schnee beiseite räumen. Doch das änderte nichts am insgesamt guten Verlauf des Martinsmarktes.

Voriger Artikel
Felkl und Emmerich gewinnen Bürgermeisterwahlen
Nächster Artikel
Ein Wechselbad der Gefühle

Sonntag gegen 14 Uhr: In der Fußgängerzone drängen sich die Besucher des Kirchhainer Martinsmarktes.

Kirchhain. Im warmen Bürgerhaus bevölkerten am Sonntag die Marktbesucher die Stände von Vereinen, deckten sich mit frischem Honig des Imkervereins ein oder schauten auf die Handarbeiten der Kreativgruppe. Im großen Saal saßen Gäste an vollen Tellern Erbsensuppe. Die Damengymnastikgruppe Niederwald hatte 90 Liter Suppe eingekauft. Gestern Mittag gegen 14 Uhr war beinahe alles verkauft.

Am Samstagmorgen hatte zunächst einiges darauf hingedeutet, dass der 35. Martinsmarkt nicht an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen könnte. Schuld war der Wintereinbruch. „Schnee gab es beim Martinsmarkt noch nie“, sagte Marktleiter Robert Römer gestern im Gespräch mit der OP.

Doch mit dem schnellen Wetterumschwung besserte sich auch der Besuch beim Markt. Am Sonntagnachmittag, auch das entspricht inzwischen eigentlich der Martinsmarkt-Tradition, war die Innenstadt voller Menschen, Parkplätze waren nur noch mit Glück zu bekommen.

Eine Achterbahn bildete die Attraktion des kleinen Vergnügungsparkes in der Nähe des Hexenturms. Bei kleinen wie großen Rummelfans kam das gut an: „Ich will nochmal fahren“, klagte die kleine Sophie bei ihrer Mutter, die sich gestern Mittag dann auch gleich erweichen ließ.

Bei den Händlern waren vor allem warme Bekleidung oder aber heiße Getränke wie Glühwein sehr begehrt. Wie immer war die Auswahl an Marktwaren in Kirchhain sehr groß. Sie reichte über Alltagsartikel wie Körbe, Besen oder Messer bis hin zu Staubsauger-Zubehör oder CDs. Auf dem Marktplatz hat sich seit Jahren eine kleine Gewerbeschau mit regionalen Ausstellern etabliert.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr