Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Der Löwe schnappt sich die Chorleiterin

Erfolgreiches Musical Der Löwe schnappt sich die Chorleiterin

550 restlos begeisterte Besucher, stehende Ovationen und ein emotionaler Heiratsantrag - die Aufführung des Musicals „Der ewige Kreis“ war ein Höhepunkte der Kunst- und Kulturtage.

Voriger Artikel
„Total bekloppt, ihn zu bestehlen“
Nächster Artikel
Künftiger Verein unterstützt in der Not

Mehr als 500 Zuschauer waren begeistert – auch von dem Hochzeitsantrag, den David Harris der Chorleiterin Jessica Michel auf der Bühne machte.

Stadtallendorf . „Eine tolle Vorstellung. Die Kinder hingen den Schauspielern geradezu an den Lippen. Da haben Jessica Michel und ihre Truppe eine tolle Leistung vollbracht.“ Angela Kloster, die zusammen mit Ehemann Ralf und ihren beiden Töchtern die Vorstellung besucht hatte, war voll des Lobes für den Kinder- und Jugendchor Erksdorf und seine Leiterin. Gleiches galt für die weiteren 550 Zuschauer, die mit minutenlangem Applaus, Bravo-Rufen, Trampeln und Pfiffen ihre Begeisterung zum Ausdruck brachten.

Schon im vergangenen Jahr hatten die Nachwuchsmusiker für ein ausverkauftes Bürgerhaus in ihrem Heimatdorf gesorgt. Nach der ersten umjubelten Aufführung des Musicals war der Anspruch von Chorleiterin Jessica Michel und den Sängern aber noch gestiegen.

Um die Stimmen der Jugendlichen weiter auszubilden und so noch mehr Sicherheit und Ausdauer für den neunzigminütigen Auftritt zu gewinnen, arbeiteten die Sänger mit einer Stimmtherapeutin. Hinzu kamen eine Chorfreizeit in Köln und zahlreiche Einzelstunden, die den Kindern Selbstvertrauen und gesangliche Sicherheit brachten.

Seit rund zehn Jahren leitet Michel den Chor, der sich aus 12 Mitgliedern des Jugendchors und rund 25 Mitgliedern des Kinderchors zusammensetzt. Während der Aufführung saß sie nicht nur als Erzählerin auf der Bühne, sondern sang selbst oder spielte Gitarre. Am Ende wurde sie dann auch noch überraschend zur Hauptdarstellerin: Als stolzer Löwe Mufasa stand ihr langjähriger Freund David Harris auf der Bühne und machte der Chorleiterin vor dem ebenso überraschten Publikum einen Heiratsantrag: Der junge Mann ging auf die Knie, hielt die Verlobungsringe und einen Blumenstrauß bereit und wurde unter großem Jubel mit einem „Ja“ für seinen Mut belohnt.

Und wieder trat ein Gänsehautgefühl auf, für das zum Beispiel die Auftritte aller Aktiven während des Liedes „Der ewige Kreis“ sowohl am Anfang als auch am Ende des Musicals gesorgt hatten.

von Karin Waldhüter und Alfons Wieber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr