Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis "Danuta‘s Janek" holt den Tagessieg
Landkreis Ostkreis "Danuta‘s Janek" holt den Tagessieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 03.06.2014
Richter Klaus Hornig begutachtete bei der Zuchtschau eines der Tiere. Foto: Klaus Böttcher
Erksdorf

Neun Teilnehmer aus ganz Hessen stellten ihre Dackel dem allseits anerkannten Richter Klaus Hornig aus Dassel zur Bewertung vor. Er begutachtete die Tiere nach verschiedenen Gesichtspunkten.

Beispiele: Mit dem Maßband wird der Bauchumfang gemessen bevor der gesamte Körperbau unter die Lupe genommen wird. Einer Kontrolle werden noch der allgemeine Pflegezustand sowie das Gebiss und die Behaarung unterzogen, bevor die Bewertung in der Bewegung erfolgt.

Als der beste Dackel des Tages wurde Danuta‘s Janek von der Züchterin Beule aus Kirchhain gekürt. Ebenso als „vorzüglich“ eingestuft wurde Tom Dooley Max von Himmelsstadt mit dem Züchter C. Dietrich aus Himmelsstadt bei Bebra. Für das Juniorhandling hatten sich nur drei Teilnehmer gemeldet. „Die Kinder des Vereins sind alle groß“, sagte Gabi Michel dazu, die von den Hundefreunden als die Chefin der Zuchtschau bezeichnet wird. Der Vorsitzende der Gruppe Homberg/Ohmtal Martin Fries erklärt das Junior-Handling.

Der Richter bewerte nicht in erster Linie den Hund sondern wie das Kind oder der Jugendliche mit dem Hund umgehe. „Deswegen heißt es auch Handling“, betont Fries. Es werden mit dem Hund Formen wie ein Kreis, Dreieck oder T gelaufen. Das Juniorhandling stellt eine nützliche Vorbereitung der Jugendlichen dar, die beabsichtigen in der Zukunft ihre Hunde auf Zuchtschauen vorzustellen. In der Altersklasse 2 ab 13 Jahren war nur Janik Stuhlmann angetreten. In der Altersklasse 1 bis 13 Jahre waren Finja Lieb und Leon Aufdengarten zum Junior-Handling gekommen, wobei Leon Tagessieger wurde.

von Klaus Böttcher

Mit lockeren, fröhlichen Schlagern, Gospels und Popsongs begeisterten die Sänger des Gesangsvereins „Tafelrunde“ 1879 in der Aula der Stiftsschule ihre Zuhörer.

02.06.2014

Eine technische Ursache für den Brand im Treppenhaus eines Stadtallendorfer Mehrfamilienhauses schließen Brandermittler seit Montag aus. Inzwischen durften die 13 Bewohner zurück in ihre Wohnungen.

02.06.2014

In Langendorf wird ehrenamtlicher Einsatz für den Ort oder Gemeinschaftsprojekte von je her sehr gepflegt. Das ist beim Ausbau des Feuerwehrgerätehauses nicht anders.

02.06.2014