Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Dank einer Erbschaft kann die Stadt ihren Jugendlichen einen Wunsch erfüllen
Landkreis Ostkreis Dank einer Erbschaft kann die Stadt ihren Jugendlichen einen Wunsch erfüllen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 23.08.2013
Neustadt

14000 Euro kostet das Projekt: Der Landkreis steuert 3000 Euro aus seinem Demografieprojekt bei. 11000 Euro stehen der Stadt Neustadt noch aus einer Erbschaft zur Verfügung. Die Stadtallendorferin Marianne Köhler hatte den Ostkreis-Kommunen jeweils 20000 Euro vermacht mit der Auflage, das Geld in Projekte zu investieren, die der Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit zugute kommen. 9000 Euro hatte die Stadt Neustadt bereits zur Erweiterung des Kinder- und Seniorenspielplatzes beigesteuert.

Der Landkreis fungiert mit einem Nachlassverwalter als eine Art Treuhänder und wacht darüber, dass die Projekte dem Ansinnen der verstorbenen Marianne Köhler entsprechen. „Der Neustädter Ansatz ist in ihrem Interesse“, betont Dr. Karsten McGovern, der Erste Kreisbeigeordnete. „Es kann gerne auch Nachahmer geben“, ergänzt Uwe Pöppler, der Leiter des Fachbereichs Familie, Jugend und Soziales, und betont, dass Menschen genau bestimmen können, für welche Art Projekt ihr Erbe verwendet werden solle.

von Florian Lerchbacher

Ostkreis Bildhauer-Symposium - Zum Bauklötze staunen

Ortrud Sturm ist die einzige hessische Künstlerin, die sich vom 31. August bis zum 6. September mit einer Arbeit am Kirchhainer Bildhauer-Symposium beteiligt.

23.08.2013

Nachdem sich Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg mit den Mitgliedern des Bauausschusses auf dem Gerüst ein Bild von den Schäden an der Fassade des alten Brauhauses (die OP berichtete) gemacht hatte, informierte er sie über den Stand der Dinge bei anderen Bauprojekten.

23.08.2013

Im Vereinsheim des Kaninchenzuchtvereins H 522 fand am Wochenende die Jungtierschau für Jugendliche und Senioren statt, in deren Verlauf es zahlreiche Ehrungen gab.

23.08.2013
Anzeige