Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Bunter Umzug, attraktiver Auto-Korso und mehr

Neustadt-Fest Bunter Umzug, attraktiver Auto-Korso und mehr

Das Programm des 33. Neustadt-Treffens nimmt immer konkretere Formen an. Geplant sind zum Beispiel ein Königinnen-Treffen, ein bunter Festzug und vieles mehr.

Voriger Artikel
Ein Vereinsheim am Haken
Nächster Artikel
Hansen-Turm steht im Fokus

Rüdiger Bachmeier (rechts) hat mit seiner Firma „Special-Druck Design“ die sechs Ortseingangstafeln „Neustadt präsentiert“ neu gestaltet. Festkommissions-Vorsitzenden Norbert Krapp (von links) sowie Klaus und Thomas Groll freut`s.

Quelle: Florian Lerchbacher

Neustadt. Drei Tage lang feiern die hessischen Neustädter mit rund 700 angemeldeten Gästen aus Neustadts in Deutschland, Österreich, Polen, der Slowakei, Tschechien, Ungarn sowie mit Menschen aus der Region, die an dem großen Fest und dem bunten Programm Interesse haben.

Noch gar nicht allzu lange her ist der letzte Umzug, der sich durch die Straßen der Junker-Hansen-Stadt schlängelte. Der nächste macht sich am Samstag, 10. September, um 13.30 Uhr auf den Weg: Hinter St. Martin, einem Modell des Turms, der Bürgerwehr und den Biedermeierdamen, dem Junker und seinen Burgfräulein sowie den radelnden Neustadt-Botschaftern laufen Kindergartenkinder, Kapellen aus Neustadt sowie Fahnenabordnungen der Vereine. Zudem präsentieren sich alle 36 Neustadts mit Kapellen, Trachtengruppen, Bürgerwehren und natürlich den offiziellen Delegationen.
Ein gemeinsames Abendessen ab 19.45 Uhr mit der „rustikalen Junker-Hansen-Platte“ mit Hausmacherwurst, Käste und einem Verdauungsschnaps rundet den offiziellen Teil ab. Der Kostenbeitrag beläuft sich wie in den vergangenen Jahren auf 15 Euro. Karten gibt es bei der Stadtkasse: 1.200 Gäste haben Platz.

Zum Abschluss des Tages gibt es Musik: ab 19 Uhr auf den verschiedenen Bühnen, ab 20.30 Uhr bei der HR-4-Tanzparty im Festzelt oder ebenfalls ab 20.30 Uhr bei der Youfm-Disco-Party auf dem Festplatz.
„Sämtliche Angebote während des Neustadt-Treffens mit Ausnahme der Bewirtung zum Eröffnungsabend sind kostenlos“, hebt Thomas Groll hervor.

von Florian Lerchbacher

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr