Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Bürgerpark bekommt Insektenhotel

Pläne Bürgerpark bekommt Insektenhotel

Nach einem erfolgreichen Jahr mit vier Sommerkonzerten, zwei Flohmärkten und etlichen umgesetzten Projekten in der "grünen Lunge" der Stadt plant der Förderverein Bürgerpark schon für 2018.

Voriger Artikel
Marspol lässt‘s im Video tierisch niedlich zugehen
Nächster Artikel
Haushalt endet mit einem Millionenplus

Am Pflaster der Boule-Anlage im Bürgerpark stehen Ausbesserungen an.

Quelle: Klaus Böttcher

Neustadt. Während der jüngsten Mitgliederversammlung des Fördervereins Bürgerpark ließ der Vorsitzende, Alexander Milewski, das vergangene Jahr nochmals Revue passieren. Als größte Anschaffung stellte er das große Sonnensegel beim Pavillon heraus. Als umfangreichste Arbeiten der Vorstandsmitglieder nannte er außer den Veranstaltungen die Herrichtung beziehungsweise Neuanlage der Blumenbeete.

Das erleichtere dem Bauhof die Mäharbeiten des Rasens, betonte er. Um die Pflege der drei Beete kümmerten sich wieder Paten, berichtete der Vorsitzende, der erfreut feststellte, dass von den 30 aufgehängten Nistkästen 26 bewohnt waren. Derzeit sind fleißige Helfer aus dem Vorstand damit beschäftigt, diese zu reinigen.

Kranke Eschen müssen weichen

Für das kommende Jahr sind schon wieder Arbeiten zur Instandhaltung oder Verbesserung des Parks in Planung. Geplant sei, ein mittelgroßes Insektenhotel aufzustellen, erzählte der Vorsitzende. Zudem gebe es kleinere Pflasterarbeiten bei der Boule-Anlage und Pflasterausbesserungen bei den Wegen.

In Zusammenarbeit mit der Naturschutzgruppe ist das Anpflanzen von Obstbäumen geplant. Zum Thema Bäume im Bürgerpark erklärte der erste Stadtrat Wolfram Ellenberg, dass einige kranke Eschen gefällt werden müssen, da sie andere Bäume anstecken würden.

Die große Weide müsse aus Sicherheitsgründen wesentlich gekürzt werden, da Äste herabfallen könnten. Ellenberg versicherte: „Was wegkommt, wird wieder aufgeforstet. Wo alte Bäume gefällt werden und wo die Ersatzbäume hinkommen, wird in Absprache mit dem Bürgerparkverein geschehen.“ Einer gründlichen Absprache bedarf auch die Umgestaltung des Teiches.

Einige Termine stehen fest

Der erste Stadtrat erklärte dazu, dass Diplomingenieurin Heike Brandt von „akp Stadtplanung und Regionalentwicklung“ die Planung zur Attraktivitätssteigerung des Parks übernehmen werde. Die Neugestaltung solle mit dem Bürgerparkverein abgestimmt werden. Ebenso bedarf es auch der Absprache bei dem Vorhaben, eventuell ein Biotop anzulegen. Dazu müsse auch die untere Naturschutzbehörde ins Boot geholt werden.

Der Förderverein Bürgerpark Neustadt hat schon die Veranstaltungen des nächsten Jahres terminiert. So richtet er am 5. Mai und am 1. September wieder einen Flohmarkt aus. Sommerkonzerte am Nachmittag werden am 17. Juni mit der Band Zapps und am 16. September mit dem Jugendblasorchester veranstaltet. Am 26. August wird in den Abend hinein Countrymusik von „Bird Mountain“ durch den Bürgerpark schallen. Am 4. August soll zudem die Rotkäppchenwoche mit einer Großveranstaltung im Bürgerpark einen würdigen Abschluss finden.

Der erste Stadtrat Wolfram Ellenberg lobte die Mitglieder des Fördervereins für ihr Engagement - auch im Namen des verhinderten Bürgermeisters. „Ihr seid ein harmonischer, gut zusammenarbeitender Verein, von dem die Stadt profitiert. Ohne euch wäre das nicht der Bürgerpark, wie er jetzt aussieht.“

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr