Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Bürger fordern: Sperrschild muss weg

Protest Bürger fordern: Sperrschild muss weg

Seit vier Wochen ist es nicht mehr möglich, von der neuen Umgehungsstraße aus rechts abzubiegen und direkt über die Warthestraße in das DAG-Gebiet hineinzufahren.

Voriger Artikel
Brand im Kinderzimmer: Familie entkommt rechtzeitig
Nächster Artikel
Vom Elend eines Junkies

Wütende Anwohner versammelten sich gestern Mittag am Einbahnstraßenschild, das sie weghaben wollen.

Quelle: Rinde

Stadtallendorf. Der kleine Straßenstummel, ein Teil der neuen Umgehungsstraße, ist nur wenige Meter lang. Seit vier Wochen verhindern Baken und Einbahnstraßenschild, das Autos direkt von der Umgehungsstraße aus nach rechts in das DAG-Gebiet abbiegen können.

Für viele der Bewohner der DAG führt das zu großen Umwegen und zu entsprechendem Zorn auf die seltsam anmutende geänderte Verkehrsführung. Andrea Mernberger, Anwohnerin aus der Oderstraße, schritt schließlich zur Tat. Innerhalb einer Woche lief sie von Haus zu Haus und sammelte Unterschriften, um die Stadt zu einer sofortigen Änderung der Situation zu bringen.

337 Bürger aus Straßen der DAG unterzeichneten. Gestern verliehen rund 30 der Unterzeichner ihrer Wut bei einem spontanen Versammlung am Sperrschild, Nachdruck. Sie fühlen sich von der Stadtverwaltung und insbesondere von Bürgermeister Manfred Vollmer im Stich gelassen, schlichtweg ignoriert oder nicht ernstgenommen angesichts dieser Einbahnstraßenregelung.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr