Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Bruzzelndes Essen sorgt für Fett-Verpuffung

Küchenbrand in Kirchhain Bruzzelndes Essen sorgt für Fett-Verpuffung

Völlig falsch reagierten Bewohner in der Kirchhainer Straße Im Riedboden, als sie brennendes Fett auf dem Herd mit Wasser löschen wollten. Die gerufene Feuerwehr konnte zum Glück Schlimmeres verhindern und das Feuer schnell löschen. 

Voriger Artikel
LKW-Unfall bei Schwabendorf
Nächster Artikel
Opfer musste operiert werden

In Kirchhain kam es infolge einer Fettverpuffung zu einem Küchenbrand.

Quelle: Thorsten Richter

Kirchhain. Heute (17. Juli) Mittag gegen 12.55 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchhain zu einem gemeldeten Küchenbrand in die Straße Im Riedeboden gerufen. In der betreffenden Wohnung war auf dem Herd bruzzelndes Essen in Brand geraten.

Die Bewohner versuchten dabei, das brennende Fett mit Wasser zu löschen. Es kam zu einer Verpuffung. Bei zwei Bewohnern bestand Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung, der sich aber bei Untersuchungen nicht bestätigte.

Glücklicherweise entstand nach Polizeiangaben kein Gebäudeschaden. Die Feuerwehren weisen immer wieder darauf hin, dass Fett auf keinen Fall mit Wasser gelöscht werden darf. Fettexplosionen sind die Folge, bei denen schwere Verletzungen und Schäden entstehen können.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr