Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Brandstifter legen Feuer im Kirchhainer Amtsgericht
Landkreis Ostkreis Brandstifter legen Feuer im Kirchhainer Amtsgericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 22.07.2009
Als das Feuer entdeckt wurde und die Feuerwehr zum Löschen eintraf, brannte es im Amtsgericht vermutlich schon seit einigen Stunden. Quelle: Feuerwehr Kirchhain

Kirchhain. Das Feuer, das gegen 6.30 Uhr entdeckt wurde, vernichtete nach bisherigen Erkenntnissen Verwaltungsakten. Rauch und Ruß verteilte sich im gesamten Gebäude, sodass dieses am Brandtag geschlossen bleiben musste. Es entstand ein noch nicht bezifferbarer Schaden.

Ein 52-jähriger Justizangestellter, der den Brand entdeckte und meldete, befindet sich zur vorsorglichen Untersuchung wegen einer eventuellen Rauchgasvergiftung im Krankenhaus.

Nach den ersten Ermittlungen verbrannte Flüssigkeit an der rückwärtigen Fassade sowie in einem Aktenraum im Keller. Die unbekannten Täter hatten ein Fenster im Erdgeschoss eingeschlagen und von dort aus die Flüssigkeit in den Raum gebracht. Das Feuer breitete sich glücklicherweise nicht weiter aus.

Die Feuerwehr löschte glimmende Akten und trug sie ins Freie. Die Kripo stellte die Reste zweier Flaschen sicher, in denen sich offenbar die entzündliche Flüssigkeit befunden hatte.

Aufgrund erster Zeugenaussagen liegen die Entdeckung des Brandes und die Brandlegung möglicherweise mehrere Stunden auseinander. Es gibt Hinweise auf verdächtige Bobachtungen am Amtsgericht gegen 2.30 Uhr.

Die Kripo Marburg bittet um weitere Hinweise unter Tel. 0 64 21 / 40 6-0.

Fast drei Wochen ist der tragische Unfall am Ortsausgang von Emsdorf her, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. Auf der OP-Homepage entbrannte über die Sicherheit der Strecke eine rege Diskussion.

29.07.2009

Für 4.700 Euro hat die alte Mainzer Kellerei im alten Dorf jetzt doch noch den Eigentümer gewechselt. Wer das Haus vom Land gekauft hat, bleibt aber noch geheim.

20.07.2009

Einmal im Jahr pilgern Heavy-Metal-Fans aus ganz Deutschland ins beschauliche Wohratal. Auch an diesem Wochenende strömten mehr als 800 Menschen zur lautesten Fete des Landkreises in den 430 Seelen-Ort Langendorf.

20.07.2009