Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Bischof Algermissen bittet Opfer um Vergebung

Missbrauch Bischof Algermissen bittet Opfer um Vergebung

Bei der Aufarbeitung des Missbrauchskandals in der katholischen Kirche hat der Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen die "Opfer um Vergebung gebeten".

Voriger Artikel
Kinder erleben Abenteuer statt Alltag
Nächster Artikel
Besucher übernachten neben Promis

Algermissen entschuldigte sich öffentlich bei den Missbrauchsopfern. (Archivbild)

Fulda. Um "Verzeihung" könne er jedoch nicht bitten, das sei Sache der Täter, sagte er am Donnerstag bei seiner ersten öffentlichen Stellungnahme seit dem Beginn des Skandals. In einer Bilanz berichtete das Bistum von 13 Fällen. Dabei handele es sich um neue Fälle, alte und bereits abgeurteilte Fälle sowie weitere Verdachtsfälle. Die Staatsanwaltschaften ermittelten davon in vier Verfahren. Drei Verfahren bezögen sich auf Vorwürfe gegen Priester, ein Fall auf einen Laienmitarbeiter. (dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Missbrauch

Am Donnerstag zog das Bistum Fulda seinerseits eine Zwischenbilanz der Untersuchung von Missbrauchsfällen durch Priester und Kirchenmitarbeiter.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr