Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Bewerber für den Festzug müssen sich jetzt sputen

Hessentag Bewerber für den Festzug müssen sich jetzt sputen

Der Festzug ist einer der Höhepunkte eines jeden Hessentags. In Stadtallendorf feilt die Verwaltung noch an der Route.

Voriger Artikel
Behörden lassen Aidswaisen warten
Nächster Artikel
Bewerber für den Festzug müssen sich jetzt sputen

In Stadtallendorf leben Menschen aus 70 Nationen. Einige ihrer Trachten stellten die Gastgeber des Hessentags 2010 auch während des großen Festzugs beim Hessentag 2008 in Homberg / Efze vor.

Quelle: Tobias Hirsch

Stadtallendorf. Die Staatskanzlei in Wiesbaden rechnet mit 175 bis 180 Zugnummern für den großen Hessentagsumzug am 6. Juni. In Langenselbold waren es allein 176 Gruppen, die durch die Straßen zogen. Gut dreieinhalb Stunden soll der Stadtallendorfer Umzug, der als einer der Höhepunkte des Fests der Hessen gilt, dauern. Damit bewegt sich der Umzug beim Jubiläums-Hessentag zeitlich in dem Rahmen der Vorjahre. „Längere Festzüge sind den Teilnehmern wie den Zuschauern kaum zuzumuten“, sagt Heinrich Kaletsch, Hessentagsbeauftragter der Landesregierung.

Inhaltlich setzt die Landesregierung beim Festzug in Stadtallendorf schon besondere Akzente. Das Hessentagsjubiläum soll zentraltes Thema werden. Ein Wunsch der Staatskanzlei wäre es, wenn im Festzug alle bisherigen 50 Hessentagsstädte vertreten wären. Auch die früheren 22 Hessentagspaare will Kaletsch einbinden. Die Vorbereitungen dafür laufen längst.

Eines steht immer noch nicht endgültig fest: die Route, die der Festzug durch die Stadt nehmen wird. Es werde noch an einigen Feinheiten gearbeitet, erklärt Bürgermeister Manfred Vollmer auf Nachfrage der OP. Ob die Route bei der geplanten Informationsveranstaltung am 25. Januar veröffentlicht wird, ist noch offen.

15 Zugnummern hat die Staatskanzlei für die gastgebende Stadt und weitere 15 für den übrigen Landkreis Marburg-Biedenkopf vorgesehen. Hinzu kommen zwei Zugnummern für die Universitätsstadt Marburg. In Stadtallendorf ist das Interesse von Vereinen an einer Festzugsteilnahme offenbar groß. Es gebe schon etliche Voranmeldungen, hieß es gestern aus der Stadtverwaltung. Wenn sich Vereine aus dem Stadtallendorfer Stadtgebiet anmelden wollen, müssen sie sich bereits beeilen. Bis Ende Januar müssen die Anmeldungen im Rathaus vorliegen.

von Michael Rinde

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr