Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Bewährungsstrafe für Körperverletzung

Stadtallendorf / Marburg Bewährungsstrafe für Körperverletzung

Eine Stunde dauerte die Beratung. Richter Braun hatte einiges abzuwägen: Während die Verteidigung den Freispruch forderte, wollte die Staatsanwältin eine Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung.

Voriger Artikel
Bei Neustadt brennt der Wald
Nächster Artikel
Selbstentzündung wahrscheinlich

Ein Stadtallendorfer steht wegen Vergewaltigung und Entführung vor Gericht. Das Verfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung wurde abgetrennt.

Stadtallendorf. Ein 26 Jahre alter Jurastudent aus Stadtallendorf muss sich derzeit wegen Vergewaltigung und Entführung einer ehemaligen Prostituierten vor Gericht verantworten. Während dieser Fall separat verhandelt wird, stand er am Donnerstag außerdem vor dem Marburger Amtsgericht, weil er im November 2008 eine junge Frau an den Haaren gezogen und zu Boden geworfen hatte und anschließend einem Mann in den Rücken gesprungen war. Dieser Teil des Verfahrens war von den schwerer wiegenden Vorwürfen abgetrennt worden.

Für Körperverletzung, Beleidigung und versuchte Körperverletzung verhängte Richter Daniel Braun am Donnerstag nach rund einer Stunde Beratung mit seinen Schöffen neun Monate Freiheitsstrafe auf Bewährung. Außerdem muss der Angeklagte 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit verrichten sowie ein Schmerzensgeld in Höhe von 500 Euro an sein Opfer zahlen, das Prellungen, Hämatome und starke Schmerzen erlitten hatte.
Richter Braun kommentierte unter anderem, dass ein abgebrochener Zahn und ein beschädigter Zahn, die der Angeklagte nach der tat zu beklagen hatte, bereits „außerstrafrechtliche Konsequenzen“ seien.

von Florian Lerchbacher

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr