Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bereits im März will Faudi umziehen

Faudi GmbH Bereits im März will Faudi umziehen

Das erste Haus im neuen Gewerbegebiet Nord-Ost in Stadtallendorf steht: Die Faudi GmbH feierte am Freitag das Richtfest ihres neuen Firmensitzes.

Voriger Artikel
Flammen schlagen aus leerer Halle
Nächster Artikel
Zepter geht an Angelika I. und Edgar I.

Das Gebäude steht, das Dach ist dicht: Am Freitag feierte die Faudi GmbH Richtfest an ihrem neuen Firmensitz im Stadtallendorfer Gewerbegebiet Nord-Ost. Im März will das Unternehmen dort einziehen.

Quelle: Katharina Kaufmann

Stadtallendorf. Es ist das erste Gebäude, das im neuen Stadtallendorfer Gewerbegebiet Nord-Ost steht. An selber Stelle parkten die Hessentagsbesucher im Juni noch ihre Autos. Ab März 2011 wollen dort die Mitarbeiter der Faudi GmbH ihre Fahrzeuge abstellen. Am gestrigen Freitag feierte das Unternehmen bereits Richtfest.

Der erste Spatenstich für den neuen Firmensitz war vor fast genau fünf Monaten kurz nach dem 50. Hessentag erfolgt (die OP berichtete). „Die Bauarbeiten liegen derzeit trotz einiger Probleme mit dem Wetter im Zeitplan“, berichtete Hans-Gerd Knack, Prokurist der Faudi GmbH. Sofern die Grundversorger die zugesagte Versorgung mit Wasser, Gas, Strom und Telefon fristgerecht sicherstellen würden, stehe dem Umzug im März 2011 nichts mehr im Wege.

Faudi baut bei Investitionskosten von 5,5 Millionen Euro ein 2.000 Quadratmeter großes Verwaltungsgebäude mit einer Fertigungs- und Montagehalle von rund 3.800 Quadratmetern Größe. „Die bisherigen Räume genügen einfach nicht mehr unseren Ansprüchen, und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht“, hatte der geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens, Horst Watz, im Juni die Gründe für den Neubau erklärt. Derzeit beschäftigt er 90 Mitarbeiter, „bis zum Ende des Jahres 2012 planen wir aber, die Mitarbeiterzahl um 15 Prozent zu erhöhen, denn wir wollen wachsen und unsere Fertigungstiefe erhöhen.“

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr