Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Beeren für die Vogelwelt

Emsdorf Beeren für die Vogelwelt

Am Samstag bepflanzte die Hegegemeinschaft Kirchhain gemeinsam mit Emsdorfer Pächtern und Jagdfreunden ein rund 600 Quadratmeter großes Areal auf der ehemaligen Müll- und Schuttdeponie.

Voriger Artikel
Mit dem Sammeltaxi nach Marburg und zurück
Nächster Artikel
Acht Schützen erzielen perfektes Ergebnis

Bei der Pflanzaktion war Muskelschmalz gefragt: Ein Baum samt Wurzelballen kann bis zu 80 Kilo wiegen.

Quelle: Karin Waldhüter

Emsdorf. „Wir sind heute auf Bitte der Stadt Kirchhain hier“, erklärte zu Beginn der Pflanzaktion Jörn-Peter Drücke, der Vorsitzende der Hegegemeinschaft Kirchhain, und begrüßte auch einige Mitglieder der Jagdvereinigung der Jungjägerausbildung Marburg, die am Samstagmorgen zur ehemaligen Müll- und Schuttdeponie in den Kirchhainer Stadtteil gekommen waren. Zum dreizehnten Mal beteiligt sich die Hegegemeinschaft Kirchhain an Pflanzaktionen in unterschiedlichen Revieren, die jeweils auf der Jahreshauptversammlung festgelegt werden. „Unter dem Dachbegriff ,Jäger schaffen Lebensräume’ bepflanzen wir die unterschiedlichsten Reviere“, sagt Drücke.

Bereits zum dritten Mal fand nun eine Pflanzaktion in Emsdorf statt. Insgesamt 410 Pflanzen, darunter Bäume wie zum Beispiel der Feldahorn, die Hainbuche, die Eberesche oder die Deutsche Eiche und Sträucher wie der Schneeball, die Schlehe oder die Konelkirsche, wurden in fünf verschiedenen Regionen zur Rekultivierung auf dem rund 600 Quadratmeter großen Areal gepflanzt.

von Karin Waldhüter

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printasugabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr