Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bahnhof wird zu gefährlicher Falle

Stadtallendorf Bahnhof wird zu gefährlicher Falle

6,5 Millionen Euro kostete die Sanierung des Stadtallendorfer Bahnhofs. Eigentlich sollte er barrierefrei sein. Doch mehrmals funktionierte der Aufzug abends nicht – und das ist vor allem für Rollstuhlfahrer fatal.

Voriger Artikel
Wilde Hatz durch den Ostkreis
Nächster Artikel
Mirja Boes und Softeis sind Zugpferde

Endstation Aufzug: Rollstuhlfahrer Ramon Fleckna saß hilflos am Bahnsteig fest, weil der neue Aufzug ausgefallen war, wie das rot leuchtende Lämpchen links an der Wand signalisiert.

Quelle: Nadine Weigel

Stadtallendorf. Es passiert kurz nach 21 Uhr. Ramon Fleckna kommt mit dem Zug aus Marburg. Der 22-jährige Stadtallendorfer sitzt im Rollstuhl. Allein ist er hilflos. Er kann sich nicht artikulieren, nicht bewegen. Deshalb wird Ramon Fleckna stets von einem Betreuer begleitet. Doch an diesem Freitagabend kann auch der Betreuer nicht helfen. Der Fahrstuhl funktioniert nicht. Die Beiden stehen am Bahngleis und kommen nicht weiter.

„Das kann doch wirklich nicht sein“, sagt Ramon Flecknas Vater Werner. Der 65-jährige Stadtallendorfer eilte am Freitagabend seinem Sohn und dem Betreuer zu Hilfe. Gemeinsam trugen sie den Rollstuhlfahrer die steile Treppe des renovierten Stadtallendorfer Bahnhofs hinab. 30 Stufen. Schritt für Schritt. Ganz vorsichtig.

Bahnsprecher Bernd Honerkamp ist ratlos. „Normalerweise wird der Aufzug natürlich nicht abgeschaltet“, betont er. Man könne nur spekulieren, was für die Störungen verantwortlich sei. „Vielleicht hängt es mit den aktuellen Bauarbeiten am Bahnhofsvorplatz zusammen“, mutmaßt der Bahnsprecher. Aufzüge an Bahnhöfen würden eigentlich nachts nicht abgestellt werden und müssten somit rund um die Uhr betriebsbereit sein.

von Nadine Weigel

Mehr lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtallendorf

Drei Tage vor Beginn des Hessentags weihte die Stadt Stadtallendorf am Dienstag den komplett sanierten Bahnhof ein.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr