Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Bahnbaustelle verzögert sich
Landkreis Ostkreis Bahnbaustelle verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.08.2015
Auf dem Bahnübergang Niederkleiner Straße wurde am Montag der Asphalt an den Gleisrändern aufgebracht. Quelle: Michael Rinde
Stadtallendorf

Die Bahn AG hatte ein Ende der Bauarbeiten in Stadtallendorf für Montagmorgen, 8 Uhr angekündigt. Laut Hubertus Müller, Leiter des Fachbereichs „Sicherheit und Ordnung“, sollen die Arbeiten jetzt am Dienstag, den 18. August, um 8 Uhr enden und die Umleitungen dann aufgehoben werden. Dies habe die Baufirma der Stadtverwaltung mitgeteilt. Derzeit laufen noch letzte Asphaltarbeiten an den Bahnübergängen. Autofahrer müssen am Dienstag also weiterhin die Umleitung über die Rheinstraße nehmen, wenn sie auf die Niederkleiner Straße angewiesen sind. „Das Aushärten des Materials wie auch der Abbau der Schutzeinrichtungen dauert bis zum Dienstagmorgen“, sagt Müller. Im November soll es an einem Termin noch einmal Nacharbeiten geben.

Bei der Gleissanierung hatte es zu Beginn der Arbeiten und Umleitungen in der Egerländer- wie auch der Heinrich-Schneider-Straße erhebliche Probleme mit der Fußgängerführung gegeben (diese Zeitung berichtete). Die Stadtverwaltung hatte reagiert und vom mit den Schutzeinrichtungen beauftragten Unternehmen Nachbesserungen verlangt. Daraufhin wurde am Übergang Egerländer Straße eine Fußgängerschleuse eingerichtet. Außerdem wurden zusätzliche Zäune aufgestellt, wie Müller berichtet. „Wir haben das kontrolliert, es funktionierte deutlich besser“, sagt Müller. Der Bauhof habe einen Teil der Zusatzzäune aufgestellt, da die Firma nicht genügend Material dabei gehabt habe.

von Michael Rinde