Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Bagger ist da – heute nimmt er Arbeit auf

Abriss des Deutschen Hauses Bagger ist da – heute nimmt er Arbeit auf

Heute nimmt der Bagger seine Arbeit beim Abriss des Deutschen Hauses auf – angekündigt war dies eigentlich schon für die vergangene Woche, die Maschine war aber noch auf einer anderen Baustelle im Einsatz.

Voriger Artikel
Erschließung ist beendet
Nächster Artikel
Situation am Bahnhof ist chaotisch

Heute nimmt der Bagger die Arbeit auf.

Quelle: Florian Lerchenbacher

Neustadt. Die Vorbereitungen sind getroffen, das Dach wurde zum Beispiel bereits entfernt. Der Bagger kann nun aber nicht einfach das Gebäude niederreißen, da die alten Fachwerkbalken erhalten bleiben sollen. Das Eichenholz ist größtenteils noch in gutem Zustand, daher müssen Handwerker den Abbau per Hand vorbereiten. Die Arbeiten sollen etwa vier Wochen dauern.

„Für viele Neustädter ist das Gebäude mit großen Emotionen beladen“, sagt Bürgermeister Thomas Groll und ergänzt: „Es gehört zum Stadtbild.“ Dennoch sei der Abriss unumgänglich: „Es tut mir auch leid, aber Hephata hat Für und Wider abgewägt – und eine Sanierung für mehr als zwei Millionen Euro wäre im Vergleich zu Abriss und Neubau nicht wirtschaftlich gewesen.“ Er glaubt, dass das Diakoniezentrum eine Gebäude errichten lässt, das ins Bild passt und ein „schönes Eingangsportal zur Stadt“ sein wird.

von Florian Lerchbacher

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neustadt

Am Montag kommen die Bagger und machen mit dem Deutschen Haus ein Stück Neustädter Stadtgeschichte dem Erdboden gleich.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr