Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Autos weichen Holzlaster aus und kollidieren

Fahrer des Lkw gesucht Autos weichen Holzlaster aus und kollidieren

Am Montagnachmittag sind zwei Autofahrer auf der L 3077 zwischen Bracht und Rosenthal einem Holzlaster ausgewichen, der in einer Kurve ausschwenkte und auf die Gegenfahrbahn geraten ist. Infolge des Ausweichmanövers kollidierten die beiden Autos miteinander, wie die Polizei berichtet.

Voriger Artikel
"Größter Unwettereinsatz seit zehn Jahren"
Nächster Artikel
Stadtallendorf bekommt Ferrero-Straße

Symbolfoto: Die Polizei sucht nach dem Lkw-Fahrer, der am Montag einen Unfall auf der L3077 verursacht hat.

Quelle: Thorsten Richter

Bracht. Ein von einem Langholzlaster verursachtes Ausweichmanöver zweier entgegenkommender Autofahrer endete am Montag, 14. Mai gegen 14.55 Uhr mit einem Auffahrunfall, berichtet die Polizei. Der Lkw war auf der Landstraße 3077 zwischen Bracht und Rosenthal in einer Kurve offenbar auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte so das Ausweichmanöver erforderlich gemacht.

Beim Ausweichen gerieten ein grauer VW Bus und der folgende weiße Opel Astra auf die Bankette. Als der VW-Fahrer dabei abbremste, fuhr die Opelfahrerin auf.

Am Opel entstand ein geringer Frontschaden in Höhe von etwa 500 Euro, am VW Bus ein erheblicher Heckschaden, den die Polizei auf 3.000 Euro bezifferte. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Der Holzlaster setzte seine Fahrt Richtung Rosenthal fort, ohne anzuhalten. Vermutlich hat der Fahrer den Unfall nicht bemerkt. Der Fahrer wird gebeten, sich zu melden.

Hinweise zu diesem Lastwagen nimmt die Polizei Marburg unter 06421/4060 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr