Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Auto in Flammen: Betrunkener kracht in Ampel

Fahrer in Klinik eingeliefert Auto in Flammen: Betrunkener kracht in Ampel

Betrunken und zu schnell unterwegs: Am Sonntagmorgen kam es am Ortseingang von Stadtallendorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 29-Jähriger verlor die Kontrolle über seinen BMW. Das Fahrzeug krachte gegen eine Ampel und fing Feuer. Der Fahrer konnte sich selbst befreien.

Voriger Artikel
Mengsberg setzt auf Solarthermie
Nächster Artikel
Anrufer hören bei Notruf nur Besetztzeichen

Das verunglückt und gelöscht Fahrzeug am Unfallort. Im Hintergrund ist ein Feuerwehrwagen zu sehen.

Quelle: Michael Hofstetter

Stadtallendorf. Ein 29-jähriger Neustädter fuhr mit seinem 3er BMW die Bundesstraße 454 aus seiner Heimatstadt kommend in Richtung Stadtallendorf. Wie die Polizei berichtet, kam er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf Höhe des Ortseingangs Stadtallendorf von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Mast einer Ampel.

Sein Fahrzeug fing Feuer. Der Fahrer konnte es aber noch rechtzeitig verlassen. Da er laut Polizei unter Alkoholeinwirkung stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein eingezogen.

Der Mann zog er sich leichte Verletzungen zu, die ambulant behandelt wurden. Die Feuerwehr löschte den brennenden Wagen, den ein Abschleppdienst im Anschluss von der Unfallstelle entfernte. Außerdem war die Straßenmeisterei wegen der beschädigten Ampel im Einsatz.

Schätzungen zufolge beläuft sich der Gesamtschaden des Unfalls auf rund 15.000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr