Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Auto gerät in den Gegenverkehr

Schwerer Unfall Auto gerät in den Gegenverkehr

Ein spektakulärer Unfall ereignete sich am Freitagmittag auf der Landesstraße zwischen Marburg und Kirchhain auf der Höhe von Großseelheim. Dabei wurden ein Mann schwer und eine Frau leicht verletzt.

Voriger Artikel
Bad-Sanierung ist gesichert
Nächster Artikel
„Platz sechs wäre sehr schön“

Der Citroen C 1 (rechts) und das Peugeot-Cabrio wurden am Freitag bei dem Frontalzusammenstoß schwer beschädigt. Die Feuerwehr Kirchhain barg die beiden Wracks, in denen zwei Menschen verletzt wurden. Foto: Michael Hoffsteter

Quelle: Michael Hoffsteter

Großseelheim. Nach ersten Feststellungen der Polizei geriet der Fahrer eines Citroen C1, der Richtung Marburg unterwegs war, aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn, wo ihm ein Pulk von drei Autos entgegen kam. Der Kleinwagen touchierte das erste dieser drei Autos, einen Toyota, der daraufhin ins Schleudern geriet. Der Fahrer des zweiten Autos wich dem Citroen aus, der dann aber frontal in ein Peugeot-Cabrio krachte. Dabei wurde der Fahrer des Citroen, der allein in seinem Auto saß, schwer verletzt.

Die ebenfalls allein in ihrem Auto sitzende Fahrerin des Peugeot kam mit leichten Verletzungen davon.

Die beiden Insassen des Toyota blieben offenbar unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 20000 Euro.

Während der Bergungsarbeiten blieb die Landesstraße gesperrt. Neben der Polizei waren der Rettungsdienst und die Feuerwehr Kirchhain im Einsatz.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr