Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ausschuss segnet Ergebnis ab

Bürgermeisterwahl Stadtallendorf Ausschuss segnet Ergebnis ab

Nur rund 15 Minuten dauerte die Sitzung des Ausschusses, der sich mit der Bürgermeisterwahl beschäftigte. Ein unrühmlicher Vorfall vom Sonntag war für die Entscheidung nicht maßgeblich.

Voriger Artikel
Kommunale Ebene ist nicht das Problem
Nächster Artikel
Abkochgebot ist aufgehoben

Durch den Segen des Wahlausschusses ist das Ergebnis der Bürgermeisterwahl nun amtlich.

Quelle: Florian Lerchbacher

Stadtallendorf. Der Wahlausschuss segnete gestern Nachmittag einstimmig das bisher vorläufige Ergebnis der Bürgermeisterwahl ab, sodass nun amtlich ist: Amtsinhaber Christian Somogyi (SPD) hat mit 6309 Stimmen (68 Prozent) die Wahl gewonnen. Mit deutlichem Rückstand folgen Jürgen Berkei (CDU, 1194 Stimmen, 12,9 Prozent), Manfred Thierau (Bürgerunion, 802 Stimmen, 8,6 Prozent), Peter Fuhrmann (parteilos, 751 Stimmen, 8,1 Prozent) und Mubarik Sabir (parteilos, 220 Stimmen, 2,4 Prozent).

Am heutigen Mittwoch erscheint in dieser Zeitung die amtliche Bekanntmachung der Stadt Stadtallendorf, wie Wahlleiter Freddy Greib erklärte. Bürger haben danach 14 Tage Zeit, Einspruch gegen die Gültigkeit der Wahl einzulegen.

Während der Sitzung kam auch ein Vorfall zur Sprache, der sich im Wahllokal im Kirchhainer Weg im „Alten Dorf“ ereignete. Dort wohnten Bürger der Auszählung der Stimmen bei - was auch ihr gutes Recht ist, wie Greib betonte. Schließlich seien alle Wahlhandlungen öffentlich. Allerdings darf die Arbeit der Wahlhelfer nicht gestört werden. Und das sei im „Alten Dorf“ der Fall gewesen.

Dort hätten Bürger direkt am Tisch gestanden, wo Stimmen ausgezählt wurden, und dann sich eingemischt und die Helfer auf vermeintliche Fehler hingewiesen. „Das geschah aber am Tisch, wo die Stimmen der Bundestagswahl ausgezählt wurden. Es hat also die Auszählung zur Bürgermeisterwahl nicht beeinflusst“, berichtete Greib und ergänzte: „Wenn da noch etwas kommt, werde ich als Wahlleiter in Stadtallendorf dies mit dem Wahlleiter des Landkreises klären.“

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr