Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Aufsicht warnt vor neuen Investitionen

Haushalt Aufsicht warnt vor neuen Investitionen

Die Kommunalaufsicht des Landkreises hat den Stadtallendorfer Haushaltsplan trotz des zweistelligen Millionendefizits ohne Auflagen genehmigt.

Stadtallendorf. Vorbei sind die Zeiten, in denen die Stadt Stadtallendorf ihre Haushaltslöcher während des laufenden Jahres dank Steuernachzahlungen schließen konnte. In diesem Jahr klafft ein Loch von rund 10 Millionen Euro im Etat. Der Landkreis als Aufsichtsbehörde hat den Stadtallendorfer Haushalt inzwischen genehmigt und dabei auf Auflagen verzichtet. Allerdings hebt die Kommunalaufsicht den Zeigefinger:

Bei den Investitionen muss Stadtallendorf Maß halten. Nur noch das zwingend Notwendige darf sich die Stadt in Zukunft leisten, heißt es sinngemäß in der von Landrat Robert Fischbach unterschriebenen Haushaltsgenehmigung. Die Kommunalaufsicht legt der Stadt dringend nahe, ihr Haushaltssicherungskonzept mit Einsparmöglichkeiten weiterzuführen, auf das sich schon bei einem Nachtragsetat, spätestens jedoch beim Haushalt für das nächste Jahr Wirkung zeigt. Von einen ausgeglichenen Haushalt sieht Bürgermeister Manfred Vollmer (CDU) die Stadt Stadtallendorf noch weit entfernt. „Mittelfristig werden wir mit einem Defizit leben müssen“, befürchtet er. Stadtallendorf werde Standards reduzieren und weitere Ausgaben kürzen müssen, um vom Haushaltsdefizit herunterzukommen.

von Michael Rinde

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis