Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Auch im nächsten Jahr klafft Loch im Etat

Stadtallendorf Auch im nächsten Jahr klafft Loch im Etat

Die schwer vorauszusagenden Gewerbesteuer-Einnahmen stagnieren in Stadtallendorf im nächsten Jahr trotz einer Anhebung des Steuersatzes.

Voriger Artikel
Droht ein Baustopp für Ladengalerie?
Nächster Artikel
Herrenwaldstraße ist wieder offen

Der Bahnhofsumbau ist eine der größten Investitionen, für die es aber auch sehr hohe Zuschüsse gibt.

Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Niemand hatte ernsthaft damit gerechnet, dass sich die Haushaltslage Stadtallendorfs im nächsten Jahr zum Besseren wendet. Am Donnerstag wurde der Haushaltsentwurf für 2010 an Stadtverordnete und Presse verteilt. Einbringen will ihn Stadtallendorfs Bürgermeister und Kämmerer Manfred Vollmer (CDU) erst am 17. Dezember. Vorher werde er zu den Zahlen keine Stellungnahme abgeben, erklärte er auf OP-Anfrage.

Dennoch sind die Grunddaten des Haushalts jetzt öffentlich. Weiterhin schlecht steht es nach den Vorhersagen der Verwaltung um die zentrale Einnahmequelle, die Gewerbesteuer. Von den Zahlen aus dem Jahr 2007 mit 33 Millionen Euro ist die Stadt meilenweit entfernt. Trotz höherem Steuersatz hofft die Verwaltung lediglich auf 21,2 Millionen Euro Gewerbesteuer-Einnahmen im nächsten Jahr.

Beim Schuldenstand macht die Stadt laut Haushaltsentwurf im nächsten Jahr einen Sprung nach oben. Demnach dürfte Stadtallendorf bis Ende 2010 rund 13 Millionen Euro Investitionskredite in den Büchern stehen haben.

von Michael Rinde

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Freitag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr