Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
An Werbesäule scheiden sich Geister

Bauaufsicht An Werbesäule scheiden sich Geister

Am 4. Februar öffnet das neue Einkaufszentrum. Das Parkdeck ist dann allerdings noch nicht nutzbar, weil Schnee und Eis die Arbeiten verzögert haben.

Voriger Artikel
Exhibitionist zeigt sich trotz Minusgraden
Nächster Artikel
Pastor wünscht Ökumene des Gönnens

Diese Werbesäule listet die Geschäfte im neuen Einkaufszentrum am früheren Busbahnhof auf.

Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Seit wenigen Tagen steht eine große Werbesäule nahe bei den neuen Marktgebäuden. Auf ihr sind die Namen der Geschäfte des Einkaufszentrums angebracht. Bei Dunkelheit strahlt sie weit in die Umgebung hinein. Geht es nach der Stadtverwaltung, dürfte sie dort nicht stehen. Am Donnerstagabend informierten Bürgermeister Manfred Vollmer (CDU) und Fachbereichsleiter Klaus Hütten den Bauausschuss. „Wir sind von dieser Stele völlig überrascht worden“, sagte Vollmer.

Laut Hütten widersprechen Standort und Art der Werbesäule dem Bebauungsplan und der Werbesatzung der Stadt. „Städtebaulich ist sie nicht zielführend“, bemängelte Hütten. Die Verwaltung hat pflichtgemäß die Bauaufsicht der Kreisverwaltung informiert. Von dort gab es gestern zunächst nur die Auskunft, dass der Vorgang geprüft wird. „Die Sache ist ziemlich komplex“, erklärt Stephan Schienbein, stellvertretender Sprecher der Kreisverwaltung. Sollte die Bauaufsicht die Säule beanstanden, wären theoretisch Sanktionen bis hin zu einem Abriss möglich.

Jürgen Scheu von der Recona GmbH verteidigt die Werbesäule vehement. Es habe dafür einen ordnungsgemäßen Bauantrag gegeben. Er bezeichnet die Werbesäule als ansprechend und angemessen. „Wir werden uns vehement dafür einsetzen, dass die Säule dort bleibt“, betont Scheu. Für die Säule hat Recona einiges Geld investiert, laut Scheu rund 60.000 Euro.

von Michael Rinde

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr