Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Alte Tugenden vor neuem Leitbild

Kreiserntedankfest in Bracht Alte Tugenden vor neuem Leitbild

„Ein neues Leitbild für die Landwirtschaft.“ Mit diesem Thema befassten sich heimische Landwirte während des Kreiserntedankfests, zu dem der Bauernverband am Sonntag nach Bracht eingeladen hatte.

Voriger Artikel
Gleich drei Autos überschlagen sich
Nächster Artikel
Müll geht‘s an den Kragen

Musikalisch eröffnete der Gesangverein Bracht unter der Leitung von Harry-Michael Poths das Kreiserntedankfest. Detlef Steinert, Chefredakteur des DLZ-Agrarmagazins, hielt die Festrede.

Quelle: Karin Waldhüter

Bracht. Rund 300 Gäste feierten am Sonntag das traditionelle Kreiserntedankfest, zu dem der Kreisbauernverband, die Landfrauen, die Landjugend, der Kreisverein zur Fortbildung in der Landwirtschaft und die Landsenioren eingeladen hatten.

Im Mittelpunkt des Nachmittags stand die Festrede des Chefredakteurs des Agrarmagazins im Deutschen Landwirtschaftsverband, Detlef Steinert. Musikalisch eröffnete der Männergesangverein Bracht unter der Leitung von Harry-Michael Poths das Fest.

Der Posaunenchor Bracht unter der Leitung von Carsten Dittmar begleitete den Nachmittag mit böhmischen Volksweisen und lud unter anderen auch mit kirchlichen Liedern die Besucher zum Mitsingen ein. Pfarrer Dierk Brüning aus Bracht beklagte den politischen Druck, der auf vielen Landwirten laste und viele zwinge, ihre Arbeit ständig den Erfordernissen des Marktes anzupassen.

„Es macht mir Sorge, dass die Landwirtschaft heute ein knallhartes Geschäft geworden ist, das aus Bauern Manager macht, die es sich scheinbar nicht mehr leisten können, dem Feiertag sein Recht zu geben, dem Tier und der Natur ihre Würde zu geben“, sagte Brüning. Er wünschte den Landwirten, dass sie sich trotz all des politischen und wirtschaftlichen Drucks nicht die Würde und die Freude an ihrer Arbeit nehmen lassen mögen.

von Karin Waldhüter

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr