Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Alte Gaststätten-Container bleiben vorerst im Stadion

Marode Alte Gaststätten-Container bleiben vorerst im Stadion

Seit der Fertigstellung des Funktionsgebäudes im Herrenwaldstadion stehen die Container, das frühere Behelfsquartier des TSV Eintracht Stadtallendorf, ungenutzt und leer herum.

Voriger Artikel
Huber trägt nun das Hessenmeister-Trikot
Nächster Artikel
Stern setzt alles auf mehrere Karten

Die frühere Vereinsgaststätte des TSV Eintracht Stadtallendorf, bestehend aus Containern der Stadt, stehen ungenutzt am Stadionrand. Foto: Michael Rinde

Stadtallendorf. Die Jalousien sind heruntergelassen, über dem Eingang prangt noch das Schild „TSV Eintracht“. Das ist aber auch alles, was an die frühere Nutzung der Container erinnert. Seit das Funktionsgebäude in Gänze fertiggestellt ist, stehen sie leer und ungenutzt am Rande des Rasenplatzes. Was aus ihnen wird, das ist nur teilweise klar. Die Stadt hatte schon nach dem Hessentag 2010 mitgeteilt, dass sie die Container nicht mehr benötigt und abgeben möchte. Die Resonanz war seinerzeit eindeutig: Es gab so gut wie keine. Außer einer Anfrage des Jugendklubs Sindersfeld habe es damals keine Interessenten für die Container gegeben, erklärte Bürgermeister Christian Somogyi (SPD) bei der Beantwortung einer Frage des Stadtverordneten Fabian Gies (CDU).

Die Stadt selbst hat auch keine Verwendung für die Container. Sie waren im Jahr 1992 von der Stadt aufgestellt worden, damals lediglich als Provisorium für drei Jahre gedacht. Aus den drei Jahren wurden schließlich mehr als 15 Jahre bis zur Fertigstellung des Multifunktions-Gebäudes samt Gaststätte.

Bürgermeister Somogyi will die Container, bei denen Heizung und Wasser abgestellt sind, vorerst auch dort lassen, wo sie stehen. Er hatte im vergangenen Herbst neue Planungen für den weiteren Stadionausbau angekündigt. Dem Vernehmen nach hat die Stadtverwaltung dafür zwischenzeitlich sogar ein Fachbüro hinzugezogen. Erst, wenn klar ist, was im Stadion in den nächsten Jahren geschieht, will die Stadt die Container, die ihr gehören, entfernen lassen.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr