Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
47 Lateiner feiern ihre Sprache

Europäische Lateinwoche 47 Lateiner feiern ihre Sprache

Zum 23. Mal trafen sich Teilnehmer aus ganz Europa im Johanneshaus zu der jährlich stattfindenden Europäischen Lateinwoche. Es versteht sich von selbst, dass hauptsächlich Latein gesprochen wurde.

Voriger Artikel
Start stand unter keinem guten Stern
Nächster Artikel
Die Erzieherinnen arbeiten bereits

"Amo Linguam Latinam" – ich liebe die lateinische Sprache, ist auf dem Button von Kurt Hille (rechts) zu lesen, der sich gemeinsam mit den Teilnehmern das römische Mahl schmecken lässt.

Quelle: Karin Waldhüter

Amöneburg. Die lingua latina, die Amtssprache des Römischen Reiches, blieb bis in die Neuzeit die führende Sprache der Literatur, Wissenschaft, Politik und Kirche. Während der Europäischen Lateinwoche in Amöneburg ist der Gebrauch der lateinischen Sprache das verbindende Element der 47 Teilnehmer, die aus Russland, Schottland, England, Italien, Spanien und Frankreich gekommen sind.

"Wenn wir Latein sprechen, wollen wir damit die Sprache lebendig machen.", erklärt Organisator Thomas Gölzhäuser aus Ehringshausen. Doch die Faszination der lateinischen Sprache, die Menschen unterschiedlichsten Alters und aus einer Vielzahl von Ländern, während der Lateinwoche verbindet, geht noch tiefer. "Wir lieben die Musik der Sprache", erklärt Gölzhäuser. Zudem sei es ein gemeinsames Hobby, das die Latein-Enthusiasten nur mit wenigen Gleichgesinnten teilten.

Zu den Höhepunkten zählte das römische Essen nach Rezepten von Apicius.

von Karin Waldhüter

Mehr über die Euroäische Lateinwoche lesen Sie in der Printausgabe der OP vom Montag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr