Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
330 000 Besucher am Wochenende

Hessentag 330 000 Besucher am Wochenende

Trotz des wechselhaften Wetters kamen an den ersten drei Tagen des Hessentags 330 000 Besucher nach Stadtallendorf.

Voriger Artikel
Hunderttausende bei Hessentag
Nächster Artikel
100 Hunde messen sich im Parcours

Die Sonderschau "Natur auf der Spur" zog am Wochenende viele Besucher an.

Quelle: Archivfoto

Stadtallendorf . Etwa 13 000 Gäste kamen allein zu einem begeisternden Auftritt von Silbermond in die Hessentagsarena. Besondere Besuchermagneten waren nach Angaben des Hessentags-Pressebüros die Sonderschau „Natur auf der Spur“, die verschiedenen Aktionsbühnen und Ausstellungen, die Wasserkirche, der HR-Treff mit dem Riesenrad, der Platz der Streitkräfte, das Polizeibistro, das Kinderland, der Landesportbund mit seinem Fitnessparcours, das Weindorf und das Zelt der Hessischen Vereinigung für Tanz- und Trachtenpflege.

Die große Landesausstellung verzeichnete allein 120 000 Gäste. Die Hessentagsstraße als Verbindungsweg zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten lud zum Schauen, Kaufen und Verweilen ein. Die Bürgersprechstunde von Ministerpräsident Roland Koch im Forum der Halle 1 war ebenfalls von interessierten Fragestellern gut besucht. Gut gefüllt war auch das Festzelt am Sonntag bei der Vereidigung von 550 jungen Polizeikommissaranwärterinnen und -anwärtern. An diesem Tag der Polizei gab es noch zahlreiche weitere Attraktionen zu bestaunen. Beim „public viewing“ zum Eurovision Song Contest am Samstag auf dem Marktplatz bejubelten hunderte Fans von Lena den deutschen Sieg.

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hessentag

Egal ob einen Elektro-Scooter, eine Nintendo-Wii-Konsole, eine Digitalkamera oder einen der vielen anderen Preise. Es ist für jeden etwas dabei.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr