Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
300 Besucher kommen zur Rodel-Gaudi

Straße gesperrt 300 Besucher kommen zur Rodel-Gaudi

Der große Andrang beim ersten Kirchhainer Flutlicht-Rodeln am Donnerstagabend haute Stadtjugendfeuerwehrwart Johannes Sprenger und den Kernstadt-Jugendfeuerwart Tim Genath beinahe aus ihren Einsatzstiefeln.

Voriger Artikel
Wieder geht‘s ums Fördergeld
Nächster Artikel
Eine ungesunde Beziehung

Großer Andrang herrschte beim Flutlicht-Rodeln auf der gesperrten Straße Am Steinbachsgraben. Die Kirchhainer Jugendfeuerwehr hatte den Rodel-Spaß kurzfristig organisiert. Foto: Matthias Mayer

Kirchhain. Rund 300 Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren zu dem abendlichen Rodel-Vergnügen gekommen. „Die tolle Resonanz schreit förmlich nach einer Wiederholung“, sagten die beiden verantwortlichen Organisatoren übereinstimmend.

Mit der Unterstützung von fünf Feuerwehrkameraden aus der Einsatzabteilung hatten 13 Jugendfeuerwehrleute aus der Kernstadt und Kollegen aus Sindersfeld und Anzefahr die komplette Strecke ausgeleuchtet. Dazu waren die Drehleiter, der Flutlichtwagen sowie ein Fahrzeug mit Hochleistungsstrahler im Einsatz. Das Gedrängel auf der Piste war groß, der Spaß auch. Das freute auch Ideengeber Gordon Schneider.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr