Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand in Kernbach

Feuerwehreinsatz Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand in Kernbach

Zwei Personen sind am Sonntag am frühen Morgen bei einem Wohnhausbrand im Lahntaler Ortsteil Kernbach verletzt worden. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

Voriger Artikel
Der böse Wolf schläft noch ganz fest
Nächster Artikel
Spaziergang endet mit der Vereinsgründung

Rund 70 Feuerwehrleute waren am Sonntagvormittag im Einsatz, um den Brand im oberen Geschoss eines Wohnhauses in Kernbach zu löschen.

Quelle: Michael Hoffsteter

Kernbach. Um 7.19 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Lahntaler Feuerwehr alarmiert, weil ein Einfamilienhaus in der Kernbacher Dorfstraße brannte. Drei ältere Menschen wurden – so berichtete die Feuerwehr – von den Einsatzkräften aus dem Haus gerettet, zwei davon laut Polizei mit Rauchgasvergiftung von den Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

 

Nach Angaben des Führungs- und Lagedienstes des Polizeipräsidiums Mittelhessen gab es im oberen Geschoss des Gebäudes starke Rauchentwicklung. Warum das Feuer ausbrach war am Sonntag noch unklar. „Die Details muss nun ein Brandsachverständiger ermitteln“, teilte die Polizei mit. Möglicherweise sei ein technischer Defekt der Auslöser des Brandes gewesen.

Die Feuerwehren aus dem Lahntal waren nach Angaben von Feuerwehrmann Christian Müller mit 60 Einsatzkräften vor Ort und bekämpften den Brand, nachdem die Bewohner gerettet waren, unter anderem über die Drehleiter. Zudem war die Feuerwehr Wetter mit zehn Kameraden vor Ort vertreten.

Der durch den Brand am Haus entstandene Schaden liegt laut Führungs- und Lagedienst der Polizei zwischen 10.000 und 20.000 Euro.

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr